"Kosmos grau"

2D . Farbe . Licht . Raum – Aufbaumodul

Eva Niemann, 9. Semesterwoche, WiSe 2017
ab 2. Studienjahr, Anbau Raum 108

(KOSMOS GRAU   Malerei, Assemblage 
  – Facetten eines Farbbereiches, Wechselwirkung und Symbolik –) 

Die Farbe Grau zeigt sich in schier unendlichen Nuancen in der Natur und der gestalteten Umwelt. Sie scheint sich jeder Umgebung anzupassen und vermittelt doch eine Vielzahl eigener Bedeutungen. Sie kann, wie Beispiele aus Kunst und Design zeigen, als alleiniges Gestaltungsmittel eingesetzt werden, oder sogar zarten Buntwerten zu hoher Leuchtkraft verhelfen. In Kombinationen von Kalt und Warm, Hell und Dunkel  können Grauwerte in simultanen Wirkungen die ihnen oft  zugeschriebene Tristesse subtil durchbrechen. Im Graubereich treten zudem Struktur, Faktur und Textur besonders in Erscheinung.                                                                                                                                                             
Wie können Spektren der Farbe Grau für den eigenen Studienbereich spannend eingesetzt werden? Die persönliche Auseinandersetzung bei malerischen Übungen, freien Arbeiten und Assemblagen führt, möglicherweise auch in Teamarbeit, zu grauen Ensembles ganz eigener Art.

Begonnen wird mit der Untersuchung der verschiedenen Paletten von Grau: aus unterschiedlichen weißen und schwarzen Pigmenten und aus den Primärfarben komplementär gemischten „ farbigen“ Grauwerten. Kombinationen aus beiden Bereichen, und das Erzeugen von unterschiedlichen Oberflächen mit Lasuren und Strukturen schließen sich an. Danach wird in der Technik der Assemblage, einzeln oder in der Gruppe weitergearbeitet. Alle selbst hergestellten Flächen, Texturen  und  gefundene  Materialien können in den „Kosmos Grau“ einfließen.

Parallel zur Praxis werden Beispiele aus Kunst und Design vorgestellt und in die Symbolik der Farbe Grau eingeführt.

Zu Beginn bitte möglichst ein für Ihren Studienbereich relevantes Beispiel als digitale Abbildung oder als analoges Anschauungsmodell mitbringen!

Mitzubringende Materialien:
Flach- und Rundpinsel für Acryl in verschiedenen Größen, Schraubgläser, Klebstoffe, Schere, Cutter, Digitalkamera, Laptop, verarbeitungsfähige Materialien für Assemblagen
Bitte vorab graue Materialien sammeln.

Maximal 22 Teilnehmer
Startzeit 1.Tag:  10:00 Uhr
Startzeit Folgetage: 9:00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

Lehrende(r)

  • Eva Niemann

Studienjahr

ab 2. Studienjahr

Abschluss

Bachelor und Master

Kursbeginn

04.12.2017

Ort

Raum 108

Zeit

9:00

 

 

Lehrende(r)

  • Eva Niemann

Studienjahr

ab 2. Studienjahr

Abschluss

Bachelor und Master

Kursbeginn

04.12.2017

Ort

Raum 108

Zeit

9:00