How To …?
typografisch-grafische Anleitungen

Schrift und Typografie (Aufbaumodul)

Anja Kaiser M.A.
9. Semesterwoche, WiSe 2017/18, ab 2. Studienjahr, Raum 210 NLG

2013 veröffentlicht ein US-Student Baupläne einer Pistole, die mit handelsüblichen 3D-Druckern hergestellt werden können und verbreitet diese über das Internet. Kurze Zeit später kauft das Victoria and Albert Museum mehrere 3D-Druck-Waffen an und stellt diese aus. Rasant entfacht eine kontroverse Debatte um die technischen Entwicklungen, ungeklärte Gesetzgebungen, Sicherheitsbedenken und die gesellschaftliche Einordnung dieser Verhältnisse. Im August 2017 verbietet De Maizière die linksextreme Internetseite linksunten.indymedia.org. Als Begründung wird unteranderem darauf verwiesen, dass auf dieser Plattform auch detaillierte Anleitungen zum Bau von Brandsätzen zu finden seien. Gebrauchsanweisungen und Bauanleitungen ermöglichen Inhalte für Laien leichtverständlich darzustellen und zu übermitteln. So entwickelte beispielsweise der niederländische Designer Ruben Pater einen Drone Survival Guide. In dem dazugehörigen Poster erklärt er, wie man Dronen erkennt, diese hackt, entführt und entwickelt gleichzeitig ein Werkzeug, um sich vor ihnen zu schützen. Die Künstlerin Susanne Bürner liefert mit ihrem Projekt Vanishing Point eine präzise Anleitung, um innerhalb der Gesellschaft erfolgreich zu verschwinden und alle Spuren der eigenen Existenz zu beseitigen. Das Verschwinden aus der eigenen Motivation wird untersucht im Gegensatz zu einem möglicherweise erzwungenen Verschwinden durch die Behörden.

Als Einstieg in diese Workshopwoche treffen wir uns in der Ausstellung »Räume sozialer Produktion – Eine Selbstverortung nach 14 Jahren Kunstzentrum HALLE 14« in Leipzig. Die Ausstellung verhandelt, was von einem gemeinnützigen Kunstzentrum und der Gegenwartskunst heute zu erwarten ist und vereint dazu Fragestellungen zur Partizipation, Digitalisierung und Architektur. Wir betrachten und besprechen vor Ort die künstlerischen Positionen, wo wir unter anderem auf das aktuelle Projekt The Sprawl von dem Design und Research-Duo Metahaven treffen werden.

In den folgenden Tagen wird jede/r TeilnehmerIn eine einfarbige Gebrauchsanweisung oder Bauanleitung im Poster-Format konzipieren und gestalten. Inhaltlich soll dazu verhandelt werden, wem man Teilhabe ermöglicht bzw. wer ermächtigt werden soll und mit welchem Ziel. Die bereits angedeuteten Positionen in der Einleitung skizzieren Ideen sozialer Produktion, Partizipation oder Mechanismen, um aktuelle Zustände zu hinterfragen und zu enttarnen. Die Inhalte für die individuellen Anleitungen werden zu Beginn der Woche selbstständig entwickelt bzw. können existierende Anleitungen/Ideen neu verhandelt oder interpretiert werden. Die Vermittlung der Inhalte kann absurd, kritisch, praktisch und unpraktisch angelegt sein, so lange ihr Anliegen klar formuliert ist und die jeweilige Vorgehensweise diesem nützlich ist. In der formalen Übersetzung sollen Grafik und Typografie eine gleichwertige Rolle spielen und ein gemeinsames Ganzes bilden. Drei verschiedene Modelle für die grafisches Darstellung werden zum Einstieg betrachtet: der Aufriss, die narrative Abfolge und das Ja-Nein-Diagramm. Jede/r TeilnehmerIn entscheidet in Hinblick auf die inhaltliche Ausrichtung, welches Modell sich am besten eignet.

Als Resultat werden alle Anweisungen und Anleitungen in einer gemeinsamen Poster-Zeitung mit dem Titel How To …? zusammengefasst, so dass die Anleitungen und Anweisungen mühelos überall mitgenommen, einzeln entnommen und verteilt werden können.

Material:
Mitzubringen sind: Laptop, Kamera/Fotoapparat, Arbeitsmaterialien wie Mal- und Zeichenutensilien, Papiere und Schneidwerkzeuge, Verlängerungskabel, etc. Im Raum vorhanden sind Drucker, Scanner und diverse Schriftmusterbücher.

Woche 9
Zeitraum: 04.12. bis 08.12.2017
Start: Mo, 04.12.2017, HALLE 14 Zentrum für zeitgenössische Kunst Leipziger Baumwollspinnerei
Präsentation: Fr, 08.12.2016, Raum 210 NLG, 13:00 Uhr
Teilnehmerzahl: max. 20

Anja Kaiser MA
9. Semesterwoche
WiSe 2017/18
ab 2. Studienjahr
Anbau Raum 210 NLG

Lehrende(r)

  • Anja Kaiser

Anja Kaiser MA
9. Semesterwoche
WiSe 2017/18
ab 2. Studienjahr
Anbau Raum 210 NLG

Lehrende(r)

  • Anja Kaiser