DISLIKE

3D . Plastik/Naturstudium – Aufbaumodul

Markus Zimmermann, 6. Semesterwoche, WiSe 2017,
ab 2. Studienjahr, Anbau Raum 110

DISLIKE
etwas Hässliches machen und der Welt zeigen

Wir bemühen uns ständig schön und gut zu sein.  Anderen auf Facebook, Instagram, Tinder oder bei der Wohnungssuche zu gefallen. Nice & sexy. Ist das nicht anstrengend und gleichzeitig auch langweilig? In dem Workshop DISLIKE etwas Hässliches machen und der Welt zeigen nähern wir uns theoretisch und praktisch dem Phänomen und der Ästhetik des Nicht-Schönen, des Unkonventionellen und des Regelbruchs. Was empfinden wir als hässlich und warum? Die Faszination von Gewalt, Angst und Ekel durchzieht die Kulturgeschichte der Menschheit und entwickelt ihre Schaffenskraft im Grotesken, im Manierismus, Horrorfilm, Punk oder dem Bad Taste in der Mode. In der Kompaktwoche untersuchen wir zunächst Ebenen und Formen der Bejahung und Bestätigung z.B. in den sozialen Medien, in der Kunst, im Design, im Alltag. Und entwickeln dann Gegenmodelle, Widerstände und Störungen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Wucht des Archaischen.

Max. Teilnehmerzahl: 25
Startzeit 1. Tag: 9.30
ca. Endzeit (täglich): 16.30

Lehrende(r)

  • Markus Zimmermann

Studienjahr

ab 2. Studienjahr

Abschluss

Bachelor und Master

Kursbeginn

13.11.2017

Ort

Anbau 110

Zeit

09.30 Uhr

Lehrende(r)

  • Markus Zimmermann

Studienjahr

ab 2. Studienjahr

Abschluss

Bachelor und Master

Kursbeginn

13.11.2017

Ort

Anbau 110

Zeit

09.30 Uhr