Metamorphosen

4D . Prozeß – Aufbaumodul

Prof. Sibille Riemann, 12. Semesterwoche, WiSe 2017,
2. Studienjahr, Anbau Raum 110

Metamorphosen
am Beispiel des »Ulmer Hockers«*

Entwurf neuer Hockervarianten durch Verändern unterschiedlicher Parameter
(Maße, Proportionen, Materialien, Winkel etc.)

Ziel der Aufgabe ist es, Hockervarianten zu entwerfen, die immer den Bezug zum Ulmer Hocker aufnehmen und die Verwandtschaft zum Hocker erkennen lassen.

* Der »Ulmer Hocker« ist ein einfaches, robustes Möbel, das auf vielfache Weise verwendbar ist. Er kann als Sitzmöbel, Beistelltisch und Regalelement genutzt werden, zugleich aber auch als Transportbehältnis, Serviertablett oder als pultartiger Tischaufsatz dienen.

Teilnehmerzahl: max. 20

Beginn: 1. Tag 10:00 Uhr – Aufgabenvorstellung
              Folgetage 9:00 Uhr bis 16:45 Uhr.

 

 

Lehrende(r)

  • Prof. Sibille Riemann

Studienjahr

2. Studienjahr

Abschluss

Bachelor

Kursbeginn

08.01.2018

Ort

Anbau R. 110

Zeit

10:00 Uhr

 

 

Lehrende(r)

  • Prof. Sibille Riemann

Studienjahr

2. Studienjahr

Abschluss

Bachelor

Kursbeginn

08.01.2018

Ort

Anbau R. 110

Zeit

10:00 Uhr