2D Farbe

Campus Design, Villa-Anbau, Raum 105
Telefon +49 (0)345 7751-78730 / +49 (0)345 7751-730

Lehrende

Gastprof. Bärbel Messmann

Das Farbensehen ist eine Sinneswahrnehmung: es dient unserer Orientierung und Kommunikation, es bildet Identitäten. Die bewusste Wahrnehmung und der bewusste Einsatz von Farbe als fächerübergreifendes ästhetisches Ausdrucks- und Gestaltungsmittel ist Lehrinhalt und Ziel in der Auseinandersetzung mit Farbe.

Folglich geht es zunächst auch darum, die Aufmerksamkeit der Studierenden auf das Phänomen Farbe zu lenken und für spezifische Farbwahrnehmungen zu sensibilisieren - Farbempfindungen sind subjektiv, Farbe ist abhängig vom Kontext, vom Raum, vom Licht und von ihrer jeweiligen materiellen Erscheinungsform.

Anhand von gezielten Themenstellungen und unter Verwendung unterschiedlicher Malmittel und Materialien werden die Vielschichtigkeit und Relativität von Farben untersucht, ihre Ausdrucksqualitäten, bezogen auf Fläche, Form und Raum erforscht, ebenso wie die Wechselwirkungen der Farben untereinander, also das, was zwischen den Farben geschieht: Farbgebung, Farbstimmung, Farbkombinationen, Farbakkorde, Farbkontraste.

Die gesammelten Erfahrungen und Fragestellungen, der zielgerichtete Einsatz von Farbe und die gestalterischen Entscheidungen der Studierenden werden anhand der entstandenen Skizzen, Studien und Entwürfe gemeinsam besprochen, verglichen und reflektiert.

Die Bedeutung der Farbe als Bestandteil einer Kultur des Visuellen wird, begleitend zur Praxis, auch durch theoretische Inhalte - Farbe und Sprache, Farbsysteme, Farbtheorien, Farbe in der Kunst, Farbe in der Werbung - vermittelt. Klar ist: Farbe ist interdisziplinär und in vielfältiger Weise im Kontext der verschiedenen Studiengänge präsent.