Pro Familia

Ideen rund um das Thema Familie.
Prof. Vincenz Warnke und Dipl. Ing. Johanna Richter
Projekt im BA- und Masterstudiengang Industrial Design, Sommersemester 2015,
Betreuung: Prof. Vincenz Warnke, Dipl. Ing. Johanna Richter

Pro Familia_Familie

Pro Familia

„Familie – das bedeutet für die meisten von uns Rückhalt und Geborgenheit, Zuflucht und Vertrauen. Anders als bei Freundschaften und Bekanntschaften hält dieses Bündnis – meistens – ein Leben lang. Doch das eine, für alle gültige Bild von Familie hat es noch nie gegeben und wird es auch nicht geben.“ *

In diesem Semesterprojekt wurde sich einmal ganz intensiv mit den Verhältnissen, Beziehungen und Bedürfnissen in der eigenen Familie beschäftigt. 

Nach einem ganz anderen, fachbezogenen Blick auf die eigene Familie galt es, etwas Nützliches für die „bedürftigen“ Angehörigen zu entwerfen. Dabei war es den Studierenden überlassen, ob ein geeignetes Objekt oder Konzept für die Großeltern, den Bruder, die Schwester, die Tante, den Onkel, den Cousin, den Paten oder gar etwas Generationsübergreifendes, Beziehungsschaffendes oder Konfliktlösendes für alle entstehen sollte.

*Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Text zur Ausstellung: Alles Familie!, www.dhmd.de

Lehrgebiet: Narratives und Sensuelles Design / Projekt: Komplexes Gestalten im Sommersemester 2015 / Betreuung: Prof. Vincenz Warnke, Dipl. Ing. Johanna Richter / Teilnehmer_innen: Anne Kaden, Martin Schmidt, Lena Mühl, Felix Behr, Iranzo Garcia, Jordi Iranzo Garcia, Juber Attia, Benjamin Schief, Karin Weber, Bianca Elgas, Lukas Unertl, Carla Enchelmaier, Sebastian Hennig, Anna Böhnke, Lukas Rößler

 

 

 

Sub articles