Das Studium

Master-Studiengang Product Design and Applied Art (Porcelain, Ceramics and Glass)

Studienziel

Schwerpunkt des Studienprogramms ist die Vertiefung werkstoffgebundener Entwurfs- und Darstellungskompetenz, wobei die feinkeramischen Werkstoffe (allen voran Porzellan) sowie Glas im Mittelpunkt stehen. Im Unterschied zum Bachelor-Lehrangebot stehen hier forschende, spielerisch-experimentelle Ansätze in der Projektarbeit im Vordergrund. Daneben werden die Masterstudierenden ermutigt, intelligente Produktkonzepte in anderen relevanten Werkstoffen zu entwerfen, beispielsweise in den Kontexten Tabletop, Interior oder Regio Design u.ä.

Lehrinhalte

Die Wahlmöglichkeit aus einer großen Zahl von Projekt- sowie aus studiengangsübergreifenden, geisteswissenschaftlichen und künstlerisch-gestalterischen Lehrangeboten, bietet die Möglichkeit zur Entwicklung und Vertiefung individueller Positionen. Das Lehrangebot des Masterstudienganges wird durch ein hochkarätiges Netzwerk von Praxispartnerschaften (Porzellan-, Keramik-, Glasunternehmen bzw. Studios) sowie durch ein ebenso vielfältiges Netzwerk von internationalen Hochschulpartnerschaften unterstützt. Am Campus Design der Burg Giebichenstein bewegen sich die Masterstudenten in einem inspirierenden, interdisziplinären »Mikrokosmos« einer Vielzahl von Designdisziplinen mit den dazugehörigen Werkstätten und Laboren. Das modular aufgebaute und projektorientierte Studium ermöglicht die Formulierung individueller Studienziele. Hier soll das bewusste Entwickeln eigenständiger Positionen zukünftiger Designtätigkeit und geeigneter Start-up-Strategien gefördert werden.

Studienverlauf

Der zweisemestrige Masterstudiengang kann im Anschluss an den achtsemestrigen Bachelor Industriedesign, Keramik- / Glasdesign absolviert werden. Der Fokus liegt hier auf einer umfangreichen Masterthesis zu einem individuellen Gestaltungsthema. Der viersemestrige Masterstudiengang bietet den Studierenden in den ersten zwei Semestern ein konzeptionelles Projektstudium, in dem durch verschiedene Wahlmöglichkeiten ein auf individuelle Schwerpunkte orientiertes Studienprogramm zusammengestellt werden kann. Das Studium schließt mit einer Masterthesis ab, die ein komplexes Konzept dokumentiert und visualisiert.

Voraussetzungen

Der Masterstudiengang richtet sich an Absolventen von Bachelor- oder Diplomstudiengängen mit vorrangig gestalterisch-künstlerischer Ausprägung. Die studiengangsspezifische Aufnahmeprüfung kann allerdings auch interessierten und fachlich qualifizierten Absolventen anderer Studienrichtungen die Aufnahme in diesem Masterstudiengang ermöglichen.

Referenzen - Absolventenprofile (Beispiele):

Produktdesigner für die Industrie in angestellter oder freiberuflicher Tätigkeit

  • Dipl. Des. Barbara Schmidt, Kahla Thüringen Porzellan GmbH
  • Dipl. Des. Heike Philipp, BHS Tabletop AG
  • Dipl. Des. Cerim Manovi, Lego Group
  • Dipl. Des. Henrike Stein, Villeroy & Boch AG
  • Dipl. Des. Ursula Dendorfer, KPM Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin GmbH
  • MA Jennifer Dengler, Steuler-Fliesen GmbH
  • Dipl. Des. Romi Bohnenberg , ASA-Selection GmbH
  • MA Claudia Bischoff, Eschenbach Porzellan Group / Triptis Porzellan
  • MA Linda Prüfer, Porzellanmanufaktur Fürstenberg GmbH

Studiodesigner im eigenen Atelier, Produktion und Vertrieb von Kleinserien und Unikaten

Lehrtätigkeit

  • Dipl. Des. Knut Michalk, Fachlehrer Porzellandesign, Hochschule Niederrhein Krefeld
  • Dipl. Des. Yvonne Hoelderle, Fachlehrerin, Staatliche Fachschule für Produktdesign Selb
  • Dipl. Des. Claudia Zachow, Dipl. Des. Sylvia Kögler, Dipl. Des. Kathrin Geißler, BBI – Akademie für berufliche Bildung gGmbH
  • Dipl. Des. Steffi Auffenbauer, Dozentin, Kompetenzzentrum „Gestalter im Handwerk“
  • Dipl. Des. Claudia Zachow, Gastprofessorin UdK Berlin

Abschluss

Master of Arts (M.A.)

Kurzinformation

  • Fachspezifische Projektarbeit
  • Individuelle Profilierung
  • Arbeit an eigenen Entwurfsprojekten oder Auswahl aus mehreren Angeboten
  • Komplettierung durch wissenschaftliche, theoretische und künstlerisch gestalterische Angebote
  • Dauer: zwei oder vier Semester
  • Abschluss nach einsemestriger Masterthesis

Studienbeginn

Wintersemester

Regelstudienzeit

2 bis 4 Semester, Masterthesis im letzten Semester

Kosten

Keine Studiengebühren