Lightning over …
Design-Strategien mit, für und durch Licht

Methodische Gestaltungsübungen im 2. Studienjahr, Prof. Guido Englich, Fynn Freyschmidt, WinSem 2015/16

Präsentation

Zum Projekt-Archiv:
id-neuwerk/lightning_over

physikalisch betrachtet ist licht welle und teilchen zugleich, hat keinen körper und keine substanz und ist dennoch elementares phänomen für wahrnehmung und gestaltung.

2015 – ist das unesco-jahr des lichts – und in der dunkler werdenden jahreszeit erkunden wir in drei experimentellen sessions verschiedene wirkungen von licht abseits von lampen und leuchten.
 

session 1:
anlichten – ein licht aufgehen
blitz, flamme, edison, wolfram, gas, LED, lichtquelle, lichtmaschine …

session 2:
auflichten – lichtblicke
welle, code, signal, schranke, absorption, photosynthese …

session 3:
auslichten – ins licht getaucht
lichtraum, schatten, lichtgestalt, lichtbild, lichtjahr, lichtstrom


input:
-> individuelle recherche / referate zu projektbeginn
-> exkursion(en) – phaeno/wolfsburg, otto piene/münster, glow/eindhoven
-> workshop zu licht, sensorik, kinetik und motorik (arduino und co.)
-> film- und dokumentations-workshop

output:
-> funktionsanordnungen, versuchsaufbauten, installationen
-> dokumentation / in print- und film-format
-> als gruppe inszenierte präsentation/installation

Teilnehmer_innen:
Benno Brucksch, Paulina Gellert, Leonard Helm, Anna Herbert, Hongki Keam, Luisa Krause, Marius Mühleisen, Jakob Müller, Magdalene Neynaber, Hauke Odendahl, Ulrike Silz, Max Stalter, Ruben Strahl, Kevin Strüber, Anna Wanitschke, Marc Wejda, Leopold Zaumseil