Feinkeramisches Werkzentrum (FKWZ)

Katja Uhlmann – Werkstattleiter Porzellan
Saalewürfel (FKWZ), Neues Lehrklassengebäude R 110 (Labor), Neuwerk 7
Tel.: +49(0)345 7751-823 (R127) | 7751-824 (FKWZ)

FKWZ Gießtische

FKWZ Gießtische


Elektro-Kammeröfen, Gasofen, kleiner Trockenschrank, Töpferscheibe, Vakuumstrangpresse, Plattenwalze, Grundausstattung an Porzellandreh- und Gießmassen, Glasuren, Glasurspritzanlage und Abglasierband.

Vorhandene Massen:
Weichporzellan-Gießmasse | PC 410 L, Hersteller: Imerys Tableware | 1260-1300°C, für oxidierenden Brand
Hartporzellan-Gießmasse | PC 915 B, Hersteller: Imerys Tableware | 1380-1420°C, für reduzierenden Brand
Weichporzellan-Drehmasse | Herstellerin: Tonaufbereitung Birgit Thierolf | 1280-1300°C, oxidierend oder reduzierend

Entsprechend dem Studienschwerpunkt Porzellan werden hier alle  Werkstattvoraus-setzungen geboten, Porzellanprototypen herzustellen bis hin zu Mustern für die industrielle Serie. Ebenso besteht die Möglichkeit zu spielerisch – experimenteller Erkundung des Werkstoffs Porzellan. Den Studenten wird ermöglicht, die handwerkliche Kleinserienproduktion (Studiodesign) zu erproben und sich dabei Fähigkeiten und Fertigkeiten für eine künftige professionelle Studiopraxis anzueignen. Weiterhin können technische Sondermassen und keramische Folien gebrannt werden.