...ich hab´ da mal was angerichtet!

oder
die klassische Variation eine Gesellenstückes
Möbelkonstruktion II; SS 2015; Prof. Klaus Michel, KM Henrik Bettels

Der erste "richtige " Möbelentwurf im Studium

Wie in jedem Sommersemester entwarfen und bauten die Studenten des 4. Semesters Innenarchitektur eine "Kommode". Wie immer hatte mancher und manche gute Gründe von der Vorgabe abzuweichen. Ob das immer schlau ist, ist dann zwar eine andere Frage, erlaubt ist es jedoch. Die zwingenden Vorgabe ist eigentlich: "Türe oder Klappe und Schublade muss! Alles andere kann." Das Zeitfenster für Entwurf und Umsetzung waren jeweils 4 Stunden in 10 Semesterwochen. Und zum Schluß wird es dann doch immer hektisch und knapp.


Wie schon gesagt, die harten Vorgaben:
- min. 1 Schublade
- min. 1 Türe oder Klappe
- Orientierung an den Maßen B 400 H 2100 T 400 mm


Alle anderen Parameter wie Materialien, Bauweise, Oberächenbehandlung, etc. waren frei wählbar.


Wer eine handwerkliche Vorbildung mitbrachte, bekam eine andere Aufgabe: Leichtbau.
Und als Material dann bitte nur Hartfaserplatte 3,2mm.

 

Dokumentation zum Blättern

...ich_hab_da_mal_was_angerichtet!

 

 

 

 

 

 

Dokumentation zum Blättern

...ich_hab_da_mal_was_angerichtet!

 

Studierende

Sascha Ackermann
Anna Ganzina
Robert Hahn
Janina Hopp
Regine Huger
Regina Jerke
Annika Keppler
Sarah Viktoria Lindner
Björn Schlichting
Marleen Schönfelder
Romina Siegert
Daniela Svobodová
Lara Zernitz
Leonard Ziemer

 

 

 

Dokumentation zum Blättern

...ich_hab_da_mal_was_angerichtet!

 

Studierende

Sascha Ackermann
Anna Ganzina
Robert Hahn
Janina Hopp
Regine Huger
Regina Jerke
Annika Keppler
Sarah Viktoria Lindner
Björn Schlichting
Marleen Schönfelder
Romina Siegert
Daniela Svobodová
Lara Zernitz
Leonard Ziemer