TAAK! Die Tauschakademie

Vier Burg-Studentinnen aus den Studiengängen Kommunikations- und Industriedesign organisieren in diesem Semester ein experimentelles Workshop-Projekt im Stadtzentrum von Halle. Interessenten gesucht!

 

In der Tauschakademie geht es um Begegnung und darum, Interessen, Wissen und Fähigkeiten, die normalerweise unbeachtet bleiben, zu tauschen. Der eine beschäftigt sich in seiner Freizeit mit den unterschiedlichen Herangehensweisen an das systematische Anordnen von Socken auf der Wäscheleine, ein anderer strickt Kolibris oder erklärt gerne die Weltwirtschaftskrise.

Die Workshops, Vorträge und Diskussionen kosten kein Geld, sondern funktionieren über Tauschhandel: Die Workshop-Geber sagen, was sie gerade brauchen und die Teilnehmer bringen etwas davon mit.

Nicht nur das Projekt, auch die Umsetzung selbst steht unter dem Motto des Tauschens. In dem feierlich unterzeichneten „Manifest” haben sich die vier Studentinnen verpflichtet, alles, was mit dem Projekt zu tun hat, einzutauschen. So findet man als Gegenleistung auf ihren Kompetenzenlisten Angebote wie „Möbelbau“, „Einführung in Klettertechniken” oder „Partyanheizen als Erste auf der Tanzfläche”.

Eine wichtige Rolle dabei spielt auch ein mysteriöser „Creative Crumble”, zu dem die vier gerne einladen um über ihr Projekt zu sprechen, ihre Kompetenzenliste zu präsentieren und Tauschhandel abzuschließen.

Die Tauschakademie wird in der dritten Januarwoche stattfinden. Alle Interessenten sind aufgerufen, sich am Programm der Tauschakademie zu beteiligen. 

Nähere Informationen auf der Website www.taak-halle.de, über E-Mail kontakt@taak.libra.uberspace.de oder am Telefon 0176-98380248.