Alles Lüge

Schwerpunktprojekt Editorial, Sommersemester 2012, Prof. Anna Berkenbusch, Dipl.-Des. Jenny Baese

 

Überall wird gelogen, manchmal gut, manchmal schnöde und frech.

Lügengeschichten können spannend sein, die Phantasie beflügeln, Beziehungen bereichern oder beenden. Geheimnisse sind aufregend und lebensnotwendig, Notlügen können Leben retten. 

Was ist ehrlich, was ist wahr? Ist das überhaupt wichtig? Sind Lügen von öffentlichen Personen schlimmer als privaten Lügereien? Dass Politiker lügen, finden schon fast alle normal. Aber auch im Job, bei Bewerbungsgesprächen, bei Kundenterminen, bei Präsentationen wird nicht immer die Wahrheit gesagt und im Internet schon gar nicht. 

Da nirgends soviel gelogen wird wie bei der Kreation von Image werden wir in Berlin einige Agenturen besuchen ..., unter anderem gehen wir zu kp works und hören, warum Kornberger und Co. unbedingt für die Bundeswehr werben wollen. Wir gehen zu Dorten und zu Meiré und Meiré ..., außerdem werden wir zusammen mit anderen Studierenden einen Tag bei MetaDesign (am 11.5.) verbringen. Und wir werden sehen, wie die jungen Ägypter, die uns im Frühjahr in Halle besuchen wollen, mit der Lüge umgehen. 

Die Studierenden beschäftigen sich im weitestens Sinne mit dem Thema Lüge, jede/jeder sucht sich sein Arbeitsfeld und plant ein eigenständiges Medium. Am Ende werden die Beiträge im Lügen-Magazin gesammelt.  

Jeder Studierende, der am Seminar teilnehmen möchte, macht sich schlau zum Thema und sendet bitte bis zum 1.4. 2012 eine schöne Lügengeschichte (mit Absender) an Anna Berkenbusch, Holtzendorffstraße 7, 14057 Berlin.

 

Zum Lesen und Recherchieren, Auswahl

  • Lügen im Netz, Die Zeit 31.8.2008, Albrecht Ude
  • Lüge! Vom Wert der Unwahrheit, John J. Mearsheimer 
  • Linguistik der Lüge, Harald Weinrich
  • Kleine Kulturgeschichte der Lüge, Steffen Dietzsch
  • Eine kleine Geschichte der Lüge, von Odysseus bis Pinocchio, Maria Bettini
  • Du sollst nicht lügen, von einem der auszog, ehrlich zu sein, Jürgen Schmieder
  • Wir lügen alle, Peter Stiegnitz
  • Das Bild in der Zeitung, Romano Hänni
  • Lügen in Zeiten des Krieges, Louis Begley
  • Fromme Lügen, Irene Dische

 

Links, Auswahl