Rückblick Werkschau: Tracht versus Mode

Die Modeklasse der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle präsentierte am 14. Juli um 20 Uhr im Volkspark Halle ihre Semesterabschlussarbeiten.

Werkschau der Modeklasse im Sommer 2017
Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

Foto: Max Mendez

In diesem Sommer stand die Werkschau unter dem Motto „Tracht versus Mode“. 

Passend zum Übertitel kokettierte das 3. Studienjahr mit der „Heimat– dem inneren Exotismus“. Die Studierenden reflektierten den Zusammenhang von Kleidung und Umgebung und verwendeten dabei u. a. Plauener Spitze, die sie verfremdeten, skalierten, imitierten oder weiterentwickelten.

Das 2. Studienjahr wendete den Blick Richtung Osten: Es beschäftige sich mit der „Matrjoschka und russischer Folklore“. Die Studierenden, die in Zweier-Gruppen arbeiteten, widmeten sich in ihren Kollektionen insbesondere der dekorativen Gestaltung von Oberflächen.

„Fürst Pücklers Eisbombe“ war die Inspiration für die fantasievollen Objekte des 1. Studienjahres. Ohne Naht und Stoff kreierten sie Modelle, die von Schoko-, Erdbeer- und Vanillegeschmack erzählen.

Das freie Projekt von Wiebke Lebus ist aus der Beobachtung verschiedener männlicher Stereotypen entstanden.

Die Absolventin Julia Bosch appellierte mit ihrer Masterkollektion „Kill your darlings“, das kleine Wilde in uns zu füttern und die Neugier und den Entdeckergeist zu bewahren.

Kaur R. Hensel begab sich auf die „Suche nach dem Ots“, dem Nullpunkt, dem Moment, an dem alles möglich, aber noch nichts geschehen ist. „Hier im Ots atme ich ein und halte inne; bereit, die erste aller Grenzen zu überschreiten.“

Die Masterstudentin Lisa Betka beschäftigte sich in ihrer Kollektion „Flow“ mit der Lust an der Bewegung im Sport.

Alexandra Börner hat für ihre Masterarbeit „Superhealth“ eine App entwickelt, einen virtuellen „Personal trainer“. Ihre dazugehörige Kollektion wurde von Synchronschwimmerinnen choreographiert.

Ihre Bachelorkollektionen präsentierten: Julia Badow, Lars Dittrich, Nari Camilla Haase, Alke Heykes, Paul Georg Iby, Tra My Nguyen, Maiko Osumi, Özer Hüseyin, Anna Lone Philipp, Veronika Raupach und Maria Röblitz.

Die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle bedankt sich für die professionelle und freundliche Unterstützung sowie für die Gestaltung und Umsetzung von Make-up und Frisuren durch das Team von Ariane Garzareck Coiffeur & Cosmetics, Halle.