Nietzsches Schreibkugel

Auszeichnung beim ENGINEERATION CONTEST 2010 für Felix Herbst, Student im Studiengang Multimedia|VR-Design

Felix Herbst wurde beim ENGINEERATION CONTEST 2010 für die interaktive VR-Präsentation von „Nietzsches Schreibkugel“ ausgezeichnet.


Die prämierte Anwendung entwickelte Felix Herbst im Programm Autodesk® Showcase®.

Die Grundlagen dafür sind,  die digitale 3D-Modellierung und fotorealistische Visualisierung des Objektes nach Fotografien mit Autodesk 3dsMax, sowie die interaktive VR-Präsentation der Schreibkugel in Unity3d, entstanden im Semesterprojekt Artefakte II im Studiengang Multimedia|VR-Design. Betreut wurde das Studienthema von Prof. Bernd Hanisch und Dipl. Des. Daniel Ackermann.  

Die Schreibkugel war die erste kommerziell verkaufte Schreibmaschine der Welt. Erfunden wurde sie von dem Dänen Rasmus Malling-Hansen um 1867. Der berühmteste Nutzer dieser Schreibmaschine war Friedrich Nietzsche, der 1882 eine Schreibkugel orderte und seine Briefe damit schrieb. Die Originalmaschine steht heute im Archiv des Goethe-und-Schiller-Museums in Weimar.  Felix Herbst

Die unity3d Anwendung kann im Internet unter folgendem Link ausprobiert werden:
cad.burg-halle.de/schreibkugel.html

Die International Rasmus Malling-Hansen Society, die die Historie der Schreibkugel dokumentiert und präsentiert, hat die interaktive VR-Präsentation von Felix Herbst ebenfalls auf ihrer Homepage veröffentlicht:
www.malling-hansen.org/the-writing-ball/computer-images.html