Über Leben und Sterben

Ein märchenhaftes Deathmatch-Spiel für zwei Teilnehmer von Jana Reinhardt und Friedrich Hanisch, 4. Studienjahr, 2008 SS, Betreuer: Prof. Hanisch, Daniel Ackermann und Ralf Marczinczik, Piranha Bytes

Über Leben und Sterben, Computerspielstudie, Jana Reinhardt & Friedrich Hanisch

Über Leben und Sterben, Computerspielstudie, Jana Reinhardt & Friedrich Hanisch

Das Computerspiel „Über Leben und Sterben“ erzählt die Geschichte zweier mystischer Völker, die ein grausamer Krieg schon vor Urzeiten entzweit hat. Auf der einen Seite stehen die Jäger, die in über das ganze Land verstreute Dörfer wohnen; auf der anderen die Formwandler, die sich in Höhlen zurückgezogen haben.

Zwei Spieler übernehmen jeweils die Rolle einer Jägerin und eines Gestaltwandlers. Innerhalb einer verlassenen Ruine ist es nun die Aufgabe beider, seinen Gegner zu vernichten. „Über Leben und Sterben“ ist also ein Multiplayer-Deathmatch-Spiel, das ausschließlich zu zweit gespielt wird. Dem Spieler der Jägerin werden hierzu Waffen (Messer und Armbrust) sowie Pilze, die unter anderem die Wahrnehmung verändern, an die Hand gegeben. Der Formwandler hingegen kann diverse Fallen stellen und sich in eine zwar langsamere, aber auch stärkere Gestalt verwandeln.

Der Reiz des Spiels liegt darin, dass man ständig aufpassen muss, nicht vom anderen Spieler überrascht zu werden. Die gewählte Ich-Perspektive unterstützt hierbei den Aspekt des Suchens, Versteckens und Taktierens.

Verwendet wurden zur Gestaltung des Prototypen folgende Programme: 3D Studio Max, Z-Brush, Photoshop, UVLayout, OGRE (C++), RakNet, Bullet, FMOD Ex.

weitere Informationen:
www.sonenhals.de/lebenundsterben

Jana Reinhardt & Friedrich Hanisch
Sommersemester 2008 | 4. Studienjahr

Betreuer: Prof. Hanisch, Daniel Ackermann

Partner: Ralf Marczinczik, Piranha Bytes

Jana Reinhardt & Friedrich Hanisch
Sommersemester 2008 | 4. Studienjahr

Betreuer: Prof. Hanisch, Daniel Ackermann

Partner: Ralf Marczinczik, Piranha Bytes