SpielBURG

Spielaktionen für Kinder auf der Designers' Open 2012

 

14 Studierende aus allen Studienjahren der Studienrichtung Spiel- und Lerndesign der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle haben die Spielecke auf der Designers‘ Open 2012 geplant, gestalteten, umgesetzt und vor Ort betreut.
 Sie wurden dabei unterstützt von JulicaDesign, Birthe Mallach-Mlynczak 
und Prof. Karin Schmidt-Ruhland.

Der Ort der Spielecke war integriert in den Ausstellungsbereich der Messe. Die Herausforderung bestand darin, aus den örtlichen Gegebenheiten heraus einen abgeschlossenen Spielbereich zu schaffen, der dennoch eine offene Atmosphäre schafft. Angelehnt an die Hochschule entstand die SpielBURG. Burgmauern mit Zinnen und Türme beschreiben die Burg und definieren den Spielbereich. Die einzelnen Burgelemente wurden als modulares Stecksystem entworfen, sind variabel einsetzbar und aus weiß beschichtetem MDF gefräst. Im Inneren der Burg eröffnen sich verschiedene Bereiche für einen abwechslungsreichen Aufenthalt.
In einem Teil der Burg können Kostüme in Form von Königskleidern, Kronen, Ritterrüstungen und Schwerter gestaltet werden. Mit Hilfe von eigens entworfenen Schablonen werden die Umrisse auf Papier gezeichnet, ausgemalt und ausgeschnitten. Dafür wurden Kindertische und Hocker sowie Podeste für das benötigte Papier entworfen und gebaut. Kostümiert und auf dem Drachen reitend gab es zur Designers‘ Open ein Erinnerungsfoto zum Mitnehmen. In einer Vitrine konnten die Burgbesucher Pinocchios Freunde, Arbeiten aus dem ersten Studienjahr, bestaunen. Zum Lesen und Spielen gibt es einen Rückzugsbereich. Verschieden große goldene Kissen in Talerform laden zum Ausruhen und Kuscheln ein.

TeilnehmerInnen:
Delphine Bishop, Charlotte Ehrt, Bianca Elgas, Tara Guariguata, Ulrich Jakob, Akane Katsuragawa, Florian Möller, Tim Rogasch, Lina Saller, Patrick Thomas, Ines Schmiegel, Ina Staake, Wiebke Steinert, Antonia Vieth