Tal wird Loch wird See

Der Geiseltalsee: Natur- als Kulturgeschichte. Über Landschaftsgestaltung als anthropogene Naturevolution

 

Was ist "Natur", was "Kultur"? Den gängigen kulturkritischen Diskursen nach verhalten sie sich zueinander wie Feuer und Wasser. Um es mal im kitschigen Pathos dieser Diskurse auszudrücken: Die Feuer der Kultur verdampfen die reinen Wasser der Natur?!? :-)

Im Begriff des Anthropozäns für das jüngste erdgeschichtliche Zeitalter, das damit als Zeitalter der immer intensiveren menschlichen Naturbeeinflussung definiert wird, ist eine grundlegende Frage angedeutet: Ist die Naturgeschichte von der Kulturgeschichte abgelöst worden oder in ihr aufgegangen? Gibt es nur noch "Kultur", ist die "Natur" verschwunden?

Es geht im Seminar um den Zusammenhang von Natur und Kultur, um die Arbeit als Humanisierung der Natur (wie das in monotheistischen Religionen und der post-religiösen Aufklärung gesehen wird) und Naturierung des Menschen (was eine nicht ganz so verbreitete Auffassung ist).  Und es geht um die Rolle des Designs bei der Gestaltung von äußerer (und innerer) Natur.

Mit dem einstigen idyllischen Geiseltal, das heute der Geiseltalsee ist und zwischendurch ein riesiger Braunkohlentagebau, im Volksmund "Mondlandschaft" genannt, war, haben wir ein exzellentes Beispiel für die Naturgeschichte als kulturhistorischem Prozess vor Augen.Diese Geschichte lässt anhand von Fossilien und Artefakten weit über das Anthropozän zurück über 60 Millionen Jahre verfolgen.

Gaia spricht zu uns. :-) Hören wir ihr zu. Und lassen Sie uns dann ein wenig mit ihr diskutieren.

Dieses Designtheorieseminar ist ein Vertiefungsmodul für MA-Studierende.

Studierende aus BA-Studiengängen können bei Interesse am Thema gern teilnehmen. Es wird dann als Aufbaumodul angerechnet.

Lehrende(r)

  • Michael Suckow

Studienjahr

ab 3. Studienjahr

Abschluss

Bachelor und Master

Kursbeginn

12.10.2017

Ort

Neuwerk, Villa, Raum 102

Zeit

donnerstags in den Normalwochen
18:00 bis 19:30 Uhr

Dieses Designtheorieseminar ist ein Vertiefungsmodul für MA-Studierende.

Studierende aus BA-Studiengängen können bei Interesse am Thema gern teilnehmen. Es wird dann als Aufbaumodul angerechnet.

Lehrende(r)

  • Michael Suckow

Studienjahr

ab 3. Studienjahr

Abschluss

Bachelor und Master

Kursbeginn

12.10.2017

Ort

Neuwerk, Villa, Raum 102

Zeit

donnerstags in den Normalwochen
18:00 bis 19:30 Uhr