Jour Fixe: VIVA comunidad creativa

Im Rahmen des Jour Fixe ist am 15. Mai 2018 um 18 Uhr das interdisziplinäre Kollektiv VIVA aus Havanna mit einer Lecture Performance zu Gast an der BURG. Ort: Seminarraum, Bibliothek, Campus Design, Neuwerk 7

Das interdisziplinäre Kollektiv junger Kulturschaffender aus Havanna, VIVA, stellt sich am 15. Mai um 18 Uhr beim Jour Fixe vor. Gegründet wurde es von zwei Studierenden der Universidad de las Artes und dem Burg-Studenten Martin Wöllenstein.
VIVAs Mitglieder arbeiten in den Bereichen Bildende Kunst, Theater, Musik, Design, Kunsttheorie und Journalismus. Die Gruppe entwickelt Kunstwerke auf der Basis von Recherchen zu nicht offizieller, alltagsnaher Geschichte und gelebten Traditionen. Ihr Anliegen ist es, Kunst und Theorie offen zugänglich zu machen und subjektive Erinnerung sowie lebendiges Kulturerbe der Insel und seiner BewohnerInnen festzuhalten, in einer Zeit, in der sich das Land in starkem politischen und wirtschaftlichen Wandel befindet.
Zur Zeit arbeitet die Gruppe an einer Kampagne für internationale Solidarität, um in Havanna einen eigenen Kunstraum aufzubauen.
Die Veranstaltung ist hochschulöffentlich und findet im Seminarraum, Bibliothek, Neuwerk 7 statt. Gäste sind willkommen.