Exkursionsförderung

Qualitätssteigerung durch Synergien in Lehre und Studium

Liebe Studierende, liebe Mitarbeiter!

Für Exkursionen im Zuge von fachbereichs- bzw. studiengangsübergreifenden Projekten, die nicht anderweitig durch die Hochschule bezuschusst werden können, bietet die Halbe Treppe Studienkoordination eine Exkursionsförderung an. Eine Förderung ist ab einer Gruppe von fünf Personen möglich.

Zwei Formate der Förderung:

 

Exkursionen:

Große Exkursionen ins In- und Ausland. Die Förderung beträgt maximal 50% der Gesamtsumme, jedoch max. 500 € pro Studierender/Studierendem.

Der Antrag ist vor Exkursionsbeginn einzureichen (siehe Fristen und Termine) und wird von einer Jury begutachtet.

Mini-Exkursionen:

Die Förderung beträgt maximal 50% der Gesamtsumme, jedoch max. 50€ pro Studierender/Studierendem.

Eine hundertprozentige Bezuschussung von Exkursionen oder Personen ist nicht möglich.

Eine Mini-Exkursion kann jederzeit beantragt werden, der Antrag muss jedoch spätestens 14 Tage vor Exkursionsanstritt bei der Halben Treppe Studienkoordination eingereicht werden. Eine rückwirkende Förderung für bereits durchgeführte Exkursionen ist nicht möglich.

Kriterien für die Bezuschussung:

 

  • Austausch zwischen den Fachbereichen und Studiengängen fördern
  • Steigerung der Vernetzung der Burg
  • Beitrag zur Qualitätssteigerung in der Lehre

Wer kann einen Antrag stellen

 

Studierende, Mitarbeiter/-innen und Professoren/-innen der Hochschule

Wie stelle ich einen Antrag?

 

Den Antrags Vordrucke (Downloads Rechts) vollständig ausfüllen und fristgerecht im Büro Halbe Treppe Studienkoordination einreichen. Tipp: Am besten für eine VORbesprechung vorbeikommen!

Bei Studierenden initiierten Exkursionen, muss eine Befürwortung (kurzer formloser Text) eines Professors/einer Professorin mit abgebeben werden.

Professoren/-innen und Mitarbeiter/-innen der Hochschule, die an der Exkursion teilnehmen, werden selber nicht über den Qualitätspakt gefördert, sondern rechnen per Dienstreise ab.

Fristen und Termine

 

Vollständige Unterlagen für große Exkursion bitte Einreichen bis 31. Mai bzw. bis zum 30. November. Danach tagt die Jury und das Ergebnis wird mitgeteilt

Mini-Exkursionen können jederzeit unabhängig von den Fristen eingereicht und bewilligt werden. Allerdings muss der Antrag spätestens 14 Tage vor Exkursionsantritt bei der Halben Treppe Studienkoordination eingegangen sein.

Jury

 

Die Jury setzt sich aus drei Professoren/-innen aus Kunst, Design und Wissenschaft, zwei Mitarbeitern/-innen aus Kunst und Design und Mitgliedern des Studierendenrates Stura aus Kunst und Design zusammen.

Aktuelle Jury: Prof. Michaela Schweiger (Kunst), Michael Suckow (Design), Prof. Vincenz Warnke (Design), Cornelia Weihe (Kunst), Steffi Auffenbauer (Design), René Braun (Stura/ Des. ), Tobias Behley (Stura/Kunst)

Miniexkursionen: Über die Förderung entscheiden drei Mitarbeiter/innen von Burg gestaltet! Qualitätspakt Lehre anhand eines Kriterienkataloges, der gemeinsam mit den Jurymitgliedern erarbeitet wurde.

Dokumentation

 

Bis spätestens einen Monat nach Beendigung der geförderten Exkursion sind die Ergebnisse in einer kurzen Dokumentation mit Bildern und Texten im Büro der Halben Treppen Studienkoordination einzureichen. Diese wird auf der Homepage unter Aktuelles veröffentlicht. Die Doku ist Voraussetzung für die Bezuschussung.

Kostenerstattung

 

Wir bitten die Organisatoren/Antragsteller  für die reibungslose Kostenerstattung mit uns Rücksprache zu halten. Jede Abrechnung ist anders!

Die Auszahlung der Bezuschussung erfolgt in der Regel nach Beendigung der Exkursion und nach Prüfung der vollständig eingereichten Unterlagen (Originalbelege, Teilnehmerliste, Dokumentation…).

Angestellte der Hochschule rechnen die Exkursion als Dienstreise ab.

Fristen und Termine

Exkursionen:
Die Jurysitzung findet zweimal im Jahr statt.
Anträge können jederzeit, spätestens jedoch zum
31. Mai bzw. 30. November eines jeden Jahres
eingereicht werden.

Miniexkursionen:
jederzeit, spätestens jedoch 14 Tage vor
Exkursionsbeginn

Kontakt

Projektleitung:

Prof. Michaela Schweiger
Campus Kunst, Gärtnerhaus, EG
schweiger(at)  burg-halle.  de

Halbe Treppe Studienkoordination:

Villa, Raum 311
Campus Design, Neuwerk 7
halbetreppe(at)  burg-halle.  de

facebook:
www.facebook.com/burg.gestaltet.qpl

Förderung

„Burg gestaltet!“ – ein Projekt des gemeinsamen Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17066 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt