Portfolio gestalten

Hannah Kruse
Zweitägiger Workshop
19.-20.01.2018
Freitag: 12 – 18 Uhr
Samstag: 10 – 16 Uhr
Schleifweg, großer Seminarraum (Raum3)

Hannah Kruse, Leiterin Goldrausch Künstlerinnenprojekt
Foto: Max Méndez

 

Teilnehmerzahl: 12 Personen

Für Studierende höherer Semester

Künstlerinnen und Künstler stehen immer wieder vor der Herausforderung, das eigene Werk in einem Portfolio zu vermitteln und sich zu ihrer künstlerischen Haltung und Praxis zu äußern. Die situationsgerechte Präsentation im Rahmen eigener Veröffentlichungen, bei Bewerbungen oder als Hintergrundinformation während einer Ausstellung erfordern unterschiedliche Herangehensweisen. Dafür prägnante Formen der Übersetzung zu finden, ist immer wieder eine Herausforderung, denn es gilt insbesondere die Personen zu begeistern, denen diese Arbeit bis dato gänzlich unbekannt ist.

In welcher Größe vermittelt sich eine Abbildung am Besten? Wie beschreibe ich Werke, sodass ich das Spezifische meiner künstlerischen Praxis klar herausstelle, und meine Motivation deutlich mache? Fragen wie diese verhandelt der Workshop und vermittelt Methoden, um die eigene künstlerische Praxis präzise und angemessen zu präsentieren, sei es als Mappe oder digitale Präsentation. Dazu werden konkrete Portfolioanalysen, Kurzvorstellungen und die Erarbeitung kleiner Texte stattfinden.

Der Workshop wird auf die individuelle Arbeitspraxis der Teilnehmerinnen Bezug nehmen und die Balance zwischen praktischen Übungen und konkreten Informationen über Jurymodalitäten halten. Ziel ist, unterschiedliche Bausteine zur Vermittlung der eigenen Arbeit zu erarbeiten. Unverzichtbar ist daher, relevante Unterlagen (Portfolio, Fotos, Kurztexte, ev. Laptop) mitzubringen!

Hannah Kruse ist Kunstwissenschaftlerin und leitet das Goldrausch Künstlerinnenprojekt, ein postgraduales Professionalisierungsprogramm für Bildende Künstlerinnen in Berlin. Sie hat mehrfache Juryerfahrung, wie für Projektförderungen, Arbeitsstipendien und Kunst im Öffentlichen Raum, und gibt berufspraktische Workshops an Kunsthochschulen. 

www.goldrausch-kuenstlerinnen.de

Kursinhalte:

 

  • Die Darstellung künstlerischer Arbeiten in einem Portfolio / Mappe 
  • Situationsgerechte Auswahl und Präsentation 
  • Portfolioanalyse
  • Elemente eines Portfolios (Text und Bild)
  • Kurzvorstellungen

 

Die Anmeldung erfolgt bis Montag, 08.01.2018 per Email: qpl_anmeldung@burg-halle.de

WICHTIG: Bitte bei der Anmeldung folgende Daten angeben:
•    Name
•    Emailadresse
•    Studiengang und Studienjahr
•    Matrikelnummer
•    Titel und Datum des Workshops

„Burg gestaltet!“ – ein Projekt des gemeinsamen Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17066  gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Lehrende(r)

  • Redaktion Studienkoordination QPL

Lehrende(r)

  • Redaktion Studienkoordination QPL