Jahresvorschau 2018

Ausstellungen und Veranstaltungen der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle 2018

Right Here, Right Now. Alumni der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. 14. April bis 6. Mai 2018
Simon Baumgart; Tätowierung für den Rücken, 2014; Tätowierung; Foto: Etienne Dietzel

Flurgold
Studierende zeigen individuelle Fotografie-Projekte
Noch bis 25. Februar 2018
Die Ausstellung Flurgold zeigt vom 2. bis 25. Februar 2018 eine Vielzahl von individuellen Fotografie-Projekten von Studierenden der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Die im Wintersemester 2017/2018 entstandenen Arbeiten widmen sich insbesondere dem Schwerpunktthema „Visualisierung wissenschaftlicher Arbeit“, das in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung in Halle (Saale) und dem Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig erarbeitet wurde. Die Studierenden setzten sich hierfür mit konzeptuellen und angewandten Positionen auseinander, um das Medium im Kontext der voranschreitenden Digitalisierung zu hinterfragen.
Ort: Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Neuwerk 11, 06108 Halle (Saale)

 

Gustav-Weidanz-Preis 2016: Lisa Seebach.
How Stars are just Holes in the Sky

4. März bis 8. April 2018
Das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) präsentiert unter dem Titel How Stars are just Holes in the Sky Werke von Lisa Seebach, Trägerin des Gustav-Weidanz-Preises für Plastik 2016. Die Preisträgerin wurde aus über 70 Bewerberinnen und Bewerbern ausgewählt und überzeugte mit ihren fragilen Konstruktionen aus Linie, Masse und Gewicht, die sich zeichnerisch in den Raum einschreiben und durch Keramikteile geerdet werden. Assoziationen an abwesende Körper und unerklärliche Bewegung werden hervorgerufen. Durch die sensible räumliche Anordnung entwickelt Lisa Seebach eine rätselhafte Situation instabiler Verhältnisse.
Die mit 2.500 Euro dotierte Auszeichnung wird seit 1975 durch die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle vergeben und zählt bundesweit zu den wichtigsten Nachwuchsförderpreisen für Bildhauer.
Ort: Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale), Friedemann-Bach-Platz 5, 06108 Halle (Saale)

 

Text3
Studentische Arbeiten und Gastbeiträge zum Verhältnis Text / Körper / Raum
8. März bis 2. April 2018
2018 zeigt die Burg Galerie im Volkspark – parallel zur Leipziger Buchmesse – die dritte Ausstellung mit studentischen Arbeiten, die sich mit dem Medium Text auseinandersetzt. Dieses Mal wird das Verhältnis von Text, Körper und Raum untersucht. Nach einem Open Call wurden durch eine Jury 22 Arbeiten aus Kunst und Design ausgewählt, die ungewöhnliche und vertiefende Perspektiven auf das Thema zeigen. So werden Buchobjekte, experimentelle Klangarbeiten, Performances, schwebende Texte, Wandinstallationen zu sehen und auch zu hören sein.
Ort: Burg Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a, 06114 Halle (Saale)

 

Literatur im Volkspark
14. März bis 10. April 2018
Bei der Veranstaltungsreihe finden rund um die Leipziger Buchmesse im Volkspark Halle hochkarätige Lesungen deutschsprachiger Autoren statt: Franzobel, Lucie Göpfert, Olga Grjasnowa, Mariana Leky, Niklas Maak und Peter Stamm sind im Frühjahr 2018 zu Gast. Die Literaturreihe wird gemeinsam von der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, der Stadt Halle (Saale) und dem Volkspark Halle e. V. ausgerichtet.
Ort: Volkspark Halle, Schleifweg 8a, 06114 Halle (Saale)

 

Fassadenschwindel
Ausstellung von Prof. Thomas Rug der Studienrichtung Grafik mit Gastbeiträgen von Ulu Braun und Claas Gutsche
12. April bis 6. Mai 2018
Die Ausstellung in der Burg Galerie im Volkspark nimmt aktuelle Debatten über wachsende Unsicherheiten, autoritäre Politiken und neue Formen von Schwindel wie Fake News zum Ausgangspunkt, danach zu fragen, wie Künstler auf ein solches Weltgefühl reagieren. Wie spüren sie künstlerisch dem „Bösen“ und Düsteren nach? Thomas Rug, Professor für Grafik an der BURG, zeigt malerische Zeichnungen verschiedener Figuren, die an Fantasy-Gestalten aus Film und Literatur sowie an Zeichnungen der Schwarzen Romantik denken lassen. Claas Gutsche stellt großformatige Linolschnitte wie Leak aus, die die amerikanischen Abhöranlagen auf dem Berliner Teufelsberg zum Thema haben. Als dritter Künstler zeigt Ulu Braun seine neue Videoarbeit Die Herberge.
Ort: Burg Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a, 06114 Halle (Saale)

 

Right Here, Right Now
Alumni der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
14. April bis 6. Mai 2018
Die Ausstellung ist ein Blick zurück und zugleich ein Blick nach vorne. Die Schau, die zum großen Frühjahrsrundgang in der Spinnerei Leipzig eröffnet, stellt mit Simon Baumgart, Matthias Frenzel, Julia Miorin, Sarah Pschorn, Stefan Schwarzer, Yu-Shen Su, Diego Vivanco und Anja Warzecha acht junge Künstlerinnen und Künstler vor, die vor kurzem ihr Studium an der BURG abgeschlossen haben und die sich derzeit erfolgreich im Kunstfeld etablieren. Die Präsentation macht sichtbar, was die Ausstellenden während der Ausbildung geprägt hat und in welche Richtung sich ihre individuelle künstlerische Praxis nun weiter entwickelt.
Die durch eine Jury aus den Absolventen der letzten fünf Jahrgänge der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle ausgewählten Positionen verdeutlichen die große Heterogenität der künstlerischen Arbeitsweisen ebenso wie die Bandbreite der künstlerischen Studiengänge an der Kunsthochschule. Sie reicht von konzeptuellen bis hin zu material- und raumbasierten Ansätzen. Unterschiedliche Medien wie Malerei, Grafik und Keramik stehen neben fotografischen, installativen und filmischen Positionen.
Ort: UNTERGESCHOSS 14, Spinnerei Leipzig, Spinnereistr. 7, 04179 Leipzig

 

erreger – | E I G E N frequenz
Ausstellung und Veranstaltungsreihe zur Wahrnehmung, Vermittlung und Sichtbarkeit von Geben, Nehmen und Weitergeben.
17. Mai bis 10. Juni 2018
Die Ausstellung zeigt Werke Una H. Moehrkes, Professorin im Studiengang Kunstpädagogik der BURG, im Zusammenspiel mit künstlerischen Arbeiten von Studierenden und Alumni, die Impulse zu einzelnen Werken oder zentralen Themen ihrer Lehre aufnehmen. Wie entzünden sich die Exponate aneinander? Welchen Respons lösen sie aus? Wozu provozieren wir uns gegenseitig, wie kommentieren wir uns? Wie wird studiert und wie gelehrt oder anders formuliert: Was geben Studierende, was Lehrende und was nehmen beide?
Aktionen und Vermittlungshandlungen in und um die Ausstellung etablieren Ausnahmesituationen, die Routinen aufbrechen sollen. Sie können Bereitschaft zur intensivierten Kunsterfahrung schaffen und gewohnte Rezeptionsstrukturen hinterfragbar machen.
Ort: Burg Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a, 06114 Halle (Saale)

 

Jahresausstellung der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
14. und 15. Juli 2018
Zum Ende des Sommersemesters öffnet die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle wieder ihre Türen und Tore und lädt zum Besuch der Jahresausstellung ein. In den zu Ausstellungsräumen gewandelten Ateliers, Werkstätten und Seminarräumen der Hochschule und an anderen Orten in Halle zeigen die Studierenden ihre Arbeitsergebnisse der vergangenen zwei Semester.
Ort: Diverse Veranstaltungsorte im gesamten Stadtgebiet von Halle (Saale)

 

Eröffnung des Studienjahres 2018/19
16. Oktober 2018, 18 Uhr Studienjahreseröffnung
Das neue Studienjahr wird vom Rektorat gemeinsam mit den Studierenden und Lehrenden der BURG stimmungsvoll eröffnet: Die Erstsemester werden begrüßt, neue Professorinnen und Professoren vorgestellt und der Förderpreis Kunstvermittlung sowie der DAAD-Preis für ausländische Studierende vergeben.
Ort: Volkspark Halle, Kleiner Saal, Schleifweg 8a, 06114 Halle (Saale)

void Start() { Play(
Eine Ausstellung zu Computerspielen von Prof. Jonas Hansen
17. Oktober bis 18. November 2018
Computerspiele sind längst Teil unserer Alltagskultur. Auf unterschiedliche Art werden Spiele gespielt: zuhause, unterwegs und vernetzt mit anderen. Sie sind zu einer Kulturtechnik avanciert, die in zahlreichen künstlerischen und nicht-künstlerischen, ästhetischen und sozialen Praktiken ihren Ausdruck findet. Spieler/Designer/Künstler untersuchen und hinterfragen Regeln, Handlungsspielräume und Ausdrucksmöglichkeiten von Spielen und entwickeln neue mediale Formen und Kommentare. In der von Jonas Hansen, Professor für Design und Medientechnologie, kuratierten Ausstellung void Start() { Play( werden sowohl experimentelle Computerspiele als auch Arbeiten über Spiele gezeigt und interaktiv erfahrbar gemacht.
);}
Ort: Burg Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a, 06114 Halle (Saale)

 

GiebichenStein Designpreis 2018
18. bis 31. Oktober 2018
Die Ausstellung zum GiebichenStein Designpreis 2018 zeigt nominierte und ausgezeichnete Arbeiten von Studierenden des Fachbereichs Design der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, die damit einen faszinierenden Einblick gibt in neueste Designkonzepte, innovative Materialien und experimentelle Projekte. Der 2018 bereits zum siebten Mal ausgelobte Preis wird in den Kategorien Beste Idee / Bestes Konzept, Beste Kommunikation, Engagiertestes Anliegen und Interessantestes Experiment vergeben. Für die Auszeichnung bewerben sich Studierende mit ihren zur Jahresausstellung gezeigten Arbeiten.
Ort: Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Neuwerk 11, 06108 Halle (Saale)

 

Literatur im Volkspark
1. bis 30. November 2018
Im Herbst wird der Volkspark erneut zur Lesebühne: Hochkarätige deutschsprachige Autoren sind zu Gast bei der Veranstaltungsreihe im Volkspark Halle. Die Literaturreihe wird gemeinsam von der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, der Stadt Halle (Saale) und dem Volkspark Halle e. V. ausgerichtet.
Ort: Volkspark Halle, Schleifweg 8a, 06114 Halle (Saale)

 

graduiert ≈ präsentiert
15. November bis 9. Dezember 2018
Die jungen Ausstellenden aus den Fachbereichen Kunst und Design wurden durch die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle im Rahmen des Graduiertenförderprogramms des Landes Sachsen-Anhalt in den vergangenen Jahren gefördert. Das Stipendium ermöglichte es ihnen, während dieses Zeitraums finanziell weitgehend abgesichert und im Austausch mit der Hochschule neue Werkkomplexe zu entwickeln, die nun präsentiert werden.
Ort: Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Neuwerk 11, 06114 Halle (Saale)

 

Ausstellung der Klasse Prof. Christine Triebsch BILD RAUM OBJEKT GLAS
29. November 2018 bis 10. Januar 2019
Bild, Raum, Objekt, Glas: Die Klasse Triebsch ist medial breit gefächert aufgestellt. Entscheidend ist der inhaltlich thematische und diskursive Zugriff, die Welt- und Selbstwahrnehmung als Haltung und ihre notwendige und zwangsläufige bildnerische Formung. So gibt die Ausstellung in der Burg Galerie im Volkspark Anlass, den interpersonellen Austausch auch auf die unmittelbare künstlerische Arbeit auszudehnen und die Möglichkeiten solcher Arbeitsprozesse auszuloten. Dieser Diskurs – das Miteinander-Sprechen in Bildern – könnte also das metaphorische Epizentrum der Ausstellung kreieren.
Ort: Burg Galerie im Volkspark, Schleifweg 8a, 06114 Halle (Saale)

 

– Änderungen vorbehalten, Stand 6. Februar 2018 –