Vormerken: Die Wintersession 2016!

Mit der Wintersession 2016 erwartet die Studierenden der Burg vom 15. bis 24. Februar 2016 wieder ein vielseitiges Programm von fachbereichsübergreifenden Workshops und Vorträgen unterschiedlicher Fokussierung.

Wintersession 2016
Foto: Stefan Damnig

Die MitarbeiterInnen von Burg gestalte! Qualitätspakt Lehre freuen sich, die Session im Februar zum siebten Mal auszurichten. Das detaillierte Programm wird im Januar veröffentlicht. Die Anmeldung zu den Workshops ist von Mittwoch, den 13. Januar (12 Uhr) bis Montag, den 25. Januar (12 Uhr) unter www.burg-halle.de/angebote-qpl.html möglich.

Für alle Neugierigen gibt es hier eine erste Programm-Vorschau (Abweichungen möglich):

Sprache, Text und Wissenschaft

  • Kreative Schreibwerkstatt: Saskia Kühn (M.A. Sozialwissenschaftlerin, Poesiepädagogin, Berlin)
  • Kein Hexenwerk: Anträge schreiben und Projekte abrechnen: Hannah Kruse (Goldrausch Künstlerinnen Projekt, Kunstwissenschaftlerin, Berlin)


Handwerk, Technik und Know-How:


  • Arbeiten im Analogen Farblabor: Oskar Schmidt 
(Bildender Künstler, Fotograf, Berlin)
  • Grundlagen Papier – Buch - Buchbinden: Anna Helm (Diplom Buchgestalterin, Halle)


Computerprogramme für Gestalter:


  • Photoshop Workshop für Anfänger - Schwerpunkt Siebdruck-Imitation: Marcus Blättermann (Tutor im Projekt „Burg gestaltet!“, M.A. Editorial Design, Halle)
  • Rhino 3D für Anfänger mit Grundkentnissen: Niko Schilasky (Tutor im Projekt „Burg gestaltet!“, B.A. Industriedesign, Halle)
  • Die autonome Sound-Audioproduktion für Kunst und Design : Ralf Wendt (Diplom Sprechwissenschaftler, freischaffender Künstler, Halle)


Präsentieren, Ausstellen und Vermitteln:


  • Räume + Projekte: Stefan Riebel (Künstler, Berlin) und Julia Kurz (Lehrkraft im Projekt „Burg gestaltet! Qualitätspakt Lehre“)
  • Vortrag und Gespräch: Projekträume in Berlin: Warum es so viele gibt und warum der Hype eigentlich schon wieder vorbei ist: Kerstin Karge (bbk Berlin, ehem. arttransponder, Netzwerk freier Projekträume Berlin)
  • Performative Forschung (AT): Johannes Paul Raether (Künstler, Berlin)


Selbstmanagement:

  • Sei nicht nett – sei echt | Konflikte Gestalten mit Gewaltfreier Kommunikation (Mirja Heunemann, Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Mediatorin BM®, Halle)
  • Vortrag: Konflikte im Alltag - Ärger, Angst und Wut aus Sicht der Gewaltfreien Kommunikation: Mirja Heunemann (Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Mediatorin BM®, Halle)
  • Informationsveranstaltung: Den Abschluss in der Tasche – was dann? Informationen der Bundesagentur für Arbeit Halle: Dr. Sabine Schenk (Agentur für Arbeit, Halle)
  • Entspannungstechniken zur Stressbewältigung: Holm Hänsel (Yogalehrer /Diplomdesigner, Halle)


MAKE.


  • Schneiden, Biegen, Schweißen: Prof. Aart van Bezooijen und Pavel Majrych
  • Burg Material-Scouts: Prof. Aart van Bezooijen


Partizipatives Gestalten:

  • Kollektiv-Vortrag: Gregor May (Kollektivist, Berlin)



„Burg gestaltet!“ – ein Projekt des gemeinsamen Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

 

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL12066  gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.