Rückblick: Ins Schwarze! Sammeln, experimentieren, forschen

Im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften am 3. Juli 2015 hat die BURG zum Mitmachen und Zuhören auf den Campus Design eingeladen.

Was ist „Schwarz”? Was bedeutet es? Schwarz ist keine Farbe. Schwarz ist radikal. Schwarz ist Abgrenzung. Schwarz ist vollständige Absorption von Licht und damit immer auch seinem Gegenteil, dem Weiß, verbunden, das alles Licht abweist und auf uns zurückwirft. Ist Schwarz vollständige Abwesenheit oder totale Speicherung von Licht?

Im Foyer der Villa entstand mit Hilfe der Gäste eine umfassende Sammlung mit Assoziationen zu „Schwarz“. Von Besucherinnen und Besuchern mitgebrachte schwarze Objekte wurden in einem LABOR registriert, inventarisiert, dokumentiert und im Raum wie auch online präsentiert. Objekte konnten eingefärbt oder gänzlich neue schwarze Dinge hergestellt werden. Besucherinnen und Besucher konnten mit schwarzem Material experimentieren, schwarze Zuckerwatte herstellen und Linolschnitte anfertigen.

In einer LOUNGE fand bei schwarzen Getränken eine Dauerlesung aus der gerade erschienenen BURG-Enzyklopädie „Die Burg Giebichenstein in Halle, alphabetisch geordnet“ statt. Diese wurde unterbrochen durch Vorträge von Lehrenden und Studierenden der BURG zum Thema „Schwarz”.

Es war eine heiße und inspirierende Nacht!

Konzept und Koordination: Prof. Dr. Sara Burkhardt, Prof. Aart van Bezooijen, Prof. Dr. Matthias Noell

Schwarze Objekte online: de.pinterest.com/burghalle/ins-schwarze/
BURG-Enzyklopädie: www.burg-halle.de/hochschule/hochschulkultur/publikationen/detail/a/die-burg-giebichenstein-in-halle-alphabetisch-geordnet-eine-hochschulenzyklopaedie.html

Veranstaltungen der BURG bei der Langen Nacht der Wissenschaften 2015: www.burg-halle.de/hochschule/information/aktuelles/details/a/ins-schwarze-die-burg-zur-langen-nacht-der-wissenschaften-1.html