Startseite - Burg Halle   Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle     Newsletter vom 27.02.2018
 
 

Literatur im Volkspark im Frühjahr 2018

Sonder-Newsletter der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle vom 27. Februar 2018
 
 
 
 

Literatur im Volkspark präsentiert vom 14. März bis 10. April 2018 wieder renommierte deutschsprachige Autoren und ihre Neuerscheinungen: Peter Stamm, Mariana Leky, Olga Grjasnowa, Niklas Maak und Franzobel sind im Frühjahr für Lesungen im Volkspark Halle zu Gast. Außerdem findet eine Kinderlesung der Autorin und Illustratorin Lucie Göpfert statt. Eintritt 5 Euro, Eintritt für Burg-Studierende sowie die Kinderlesung kostenfrei. Ort: Volkspark, Schleifweg 8a, 06114 Halle ... mehr

Mittwoch, 14.03.2018, 19.30 Uhr – Peter Stamm liest aus „Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt“

Zur Eröffnung liest Peter Stamm aus seinem gerade erschienenen Roman Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt. Dieser handelt von der Begegnung des Protagonisten Christoph mit der viel jüngeren Lena. Christoph erzählt ihr von seiner Liebe zu einer Frau, welche Lena gleicht – obwohl diese Liebe bereits 20 Jahre zurückliegt. Der große Erzähler existenzieller Erfahrungen beschreibt das Spiel zwischen Vergangenheit und Gegenwart, Möglichkeit und Realität.

Dienstag, 20.03.2018, 19.30 Uhr – Mariana Leky liest aus „Was man von hier aus sehen kann“

Mariana Leky liest aus Was man von hier aus sehen kann: Das skurrile, kluge Buch zeichnet das Porträt eines Dorfes im Westerwald, in dem alles mit allem wundersam zusammenhängt. Es geht um eigenwillige Menschen, um Hemmungen, Hindernisse, Gewohnheit, Veränderung, Liebe und Tod. Mariana Leky verzaubert mit Humor und grandioser Sprachkunst.

Mittwoch, 04.04.2018, 19.30 Uhr – Olga Grjasnowa liest aus „Gott ist nicht schüchtern“

Olga Grjasnowa stellt ihren Roman Gott ist nicht schüchtern vor. Darin wird die Geschichte von zwei jungen Menschen aus Syrien erzählt: Amal feiert als Schauspielerin erste Erfolge. Hammoudi hat in Paris sein Medizinstudium abgeschlossen. Nach einem Kurzaufenthalt in seiner Heimat will er zurück nach Frankreich, doch dann bricht der Bürgerkrieg aus. Ein intensives Buch darüber, wie Krieg Lebensentwürfe zunichtemachen kann.

Donnerstag, 05.04.2018, 19.30 Uhr – Niklas Maak liest aus „Durch Manhattan“

Niklas Maak bietet mit seinem Buch Durch Manhattan einen ungewöhnlichen Blick auf New York. Er und die Künstlerin Leanne Shapton wandern von der Südspitze Manhattans bis zur Nordspitze der Insel, wo nichts mehr an den Glamour der 5th Avenue erinnert. Sie sehen gelbe Taxen, alte Backsteinfassaden, die Apple-Notfallklinik, Demonstrationen, Millionäre in ihren Bentleys. Er macht sich Notizen, sie aquarelliert. Entstanden ist ein außergewöhnliches Lese- und Künstlerbuch.

Dienstag, 10.04.2018, 19.30 Uhr – Franzobel liest aus „Das Floß der Medusa“

Zum Abschluss liest Franzobel aus Das Floß der Medusa. Eine wahre Begebenheit ist Ausgangspunkt des raffiniert verstörenden Romans: Am 18. Juli 1816 entdeckt der Kapitän der Argus vor der Küste Westafrikas ein Floß mit ausgemergelten Gestalten. Es sind die letzten, die nach dem Untergang der Fregatte Medusa zwei Wochen auf offener See überlebten. Mit unbändiger Fabulierlust stellt Franzobel Fragen nach Moral und Zivilisation, wenn es um nichts anderes geht, als ums bloße Überleben.

Mittwoch, 15.03.2018, 10.00 Uhr – Lucie Göpfert liest aus „Die lange Reise vom roten Ballon“

Lucie Göpfert greift in Die lange Reise vom roten Ballon eine wahre Begebenheit auf: Kathrin, ein Mädchen aus der Schweiz, schickt 1989 einen roten Ballon mit Briefpost auf Reisen. Der Ballon fliegt bis in die DDR und wird dort von Johanna gefunden. So beginnt ein Briefwechsel über den Alltag, Schule und Hobbys. Diese Freundschaft hält bis in die heutige Zeit. Ein witzig illustriertes Kinderbuch über Freundschaft und das Überwinden von Grenzen. Für Kinder ab 4 Jahren.

Social Media

Werden Sie ein Freund oder Freundin der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle auf Facebook, folgen Sie uns auf Twitter und verpassen Sie als Abonnent keinen unserer Onlinefilme auf Vimeo – Gefällt mir!

Weitere Meldungen

Noch mehr Neuigkeiten, Tipps zu Ausstellungen und viele weitere Hinweise erhalten Sie auf unserer Website www.burg-halle.de unter Aktuelles, Presse und Ausstellungen.
 
 
 
 
 

Impressum

Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Pressestelle, Campus Design, Neuwerk 7, 06108 Halle
T +49 (0)345 7751524, F +49 (0)345 7751525, www.burg-halle.de

   
 
Anmelden
Abmelden
Archiv