Prof. Philip Gaißer

Professor für Bildnerische Grundlagen/ Fotografie
Campus Kunst, Weißes Haus, Raum 111
T +49 (0)345 7751-864,

Philip Gaißer übernahm zum Sommersemester 2017 die Professur für Bildnerische Grundlagen/Fotografie im Fachbereich Kunst, bereits seit Oktober 2016 war er in dieser Position als Vertretungsprofessor an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle tätig.

Philip Gaißer, geboren 1980 in Hamburg, studierte von 2001 bis 2007 an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. Seine Arbeiten wurden in verschiedenen Ausstellungen im In- und Ausland gezeigt, so im Kunstverein Harburger Bahnhof, im Albertinum Dresden, in der Galerie Conradi Hamburg und bei Camera Austria im Kunsthaus Graz. Er erhielt unter anderem das Atelierstipendium der Zeit-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius (2011), den Förderpreis des M.1 der Arthur Boskamp Stiftung (2013) und zuletzt das Stipendium der Deutsche Akademie Rom Casa Baldi (2017). Unter anderem veröffentlichte er die Künstlerbücher Alma (Spector Books, 2014) und Ants 1 (Edition Camera Austria, 2015). Seit 2012 betreibt er gemeinsam mit Carsten Benger und Niklas Hausser den Ausstellungsraum ATP Bahrenfeld in Hamburg.

Von 2013 bis 2016 war Philip Gaißer als künstlerischer Mitarbeiter im Fachbereich Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig tätig.