Lesung: Peter Stamm – Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt

Am Mittwoch, 14. März 2018 um 19.30 Uhr liest der Autor Peter Stamm im Rahmen von Literatur im Volkspark aus seinem aktuellen Roman „Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt“. Ort: Volkspark Halle, Schleifweg 8a, 06114 Halle (Saale)

Peter Stamm, Winterthur, 2017. Foto: Anita Affentranger

Der Autor Peter Stamm eröffnet die Lesereihe Literatur im Volkspark am Mittwoch, 14. März 2018 um 19.30 Uhr mit einer Lesung aus seinem gerade erschienenen Roman Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt. Dieser handelt von einer Verabredung des Protagonisten Christoph mit der viel jüngeren Lena. Christoph erzählt ihr von seiner Liebe zu einer Frau, welche Lena gleicht – obwohl diese Liebe bereits 20 Jahre zurückliegt. Die Geschichte, die zuvor bereits sein Leben verändert hat, stellt auch in Lenas Leben alles in Frage. So beginnt ein Spiel der Vergangenheit mit der Gegenwart, aus dem keiner unbeschadet hervorgeht.

Peter Stamm, geboren 1963, lebt in Winterthur, studierte u.a. Anglistik und Psychologie. Seit seinem 1998 veröffentlichten Debüt Agnes erschienen Romane, Hörspiele, Erzählbände und Theaterstücke, zuletzt Über das Land sowie seine Bamberger Poetikvorlesungen Die Vertreibung aus dem Paradies.

Ort: Volkspark Halle, Schleifweg 8a, 06114 Halle (Saale)
Eintritt: 5 Euro, freier Eintritt für Burg-Studierende
Begrüßung: Prof. Dieter Hofmann, Rektor Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Moderation: Doris Sossenheimer, Dramaturgin

Vom 14. März bis 10. April 2018 sind im Rahmen von Literatur im Volkspark außerdem Lucie Göpfert, Mariana Leky, Olga Grjasnowa, Niklas Maak und Franzobel zu Gast ... mehr