Tausendschönchen

kino.120a | Do. 21.01.2016 | 20.30 Uhr | Hörsaal 008 im Goldbau Neuwerk 7

Zum Abschluss präsentieren wir euch ein experimentelles und buntes Werk der tschechischen Neuen Welle. Während die beiden Protagonistinnen Marie und Marie fröhlich durch die absurden Bilder staksen, wird so Einiges an Wertevorstellungen hinterfragt: Vom guten Benehmen bis hin zum klassischen Erzählstil des Kinos. »Die Welt ist verdorben, also lass' uns auch verdorben sein.« ist das Credo der Heldinnen. Hier findet ihr Pop-Feminismus und Filmgeschichte.

Věra Chytilovà, 1966, 74 Minuten

kino.120a // Hörsaal Goldbau // Neuwerk 7 // Eintritt auf Spendenbasis