Ausschreibung Dialogausstellung

Eine Künstlerin/ ein Künstler aus Japan sowie eine Künstlerin/ ein Künstler aus Deutschland werden eingeladen, gemeinsam eine Ausstellung zu entwickeln. Bewerbungsschluss: 31. Januar 2019

Ausschreibung zur Dialogausstellung

Das im Jahr 1969 gegründete Japanische Kulturinstitut in Köln setzt auch in 2019 sein Projekt der Dialogausstellungen fort, bei denen Werke von jeweils einer Künstlerin oder einem Künstler aus Deutschland oder Japan gezeigt werden. Das Ziel der Ausstellung besteht in der Vertiefung des künstlerischen Austauschs und der Realisierung eines gemeinsam entwickelten Konzeptes.
Anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Japanischen Kulturinstituts im nächsten Jahr werden interessierte Künstlerinnen und Künstler um Konzeptvorschläge zum Thema Kunst und Gabe gebeten. Einreichungen sollen sich mit dem Geschenk in der Kunst oder aber auch mit der Kunst als unerschöpfliches kreatives Vermögen beschäftigen.

Neben der Bereitstellung der Räumlichkeiten wird in begrenztem Umfang finanzielle Unterstützung geleistet.

Die Ausstellung wird voraussichtlich im Juni / Juli 2019 stattfinden, der Einsendeschluss für die Bewerbungsunterlagen ist der 31. Januar 2019 (Poststempel).

Bedingungen

Es können sich japanische und deutsche Künstlerinnen und Künstler bewerben, eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Möglich sind Einreichungen aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Fotografie und Installation (Klang-Installationen und Videoprojektionen sind aus technischen Gründen nur in sehr eingeschränktem Maße möglich). Die Künstler müssen sich bereits als Paar bewerben, Einzelbewerbungen werden nicht akzeptiert.

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite.