HERBSTSESSION 2018: FEM Power: Working together – Feministische Auseinandersetzungen zu prekärer Arbeit und gegenseitiger Fürsorge

Inga Zimprich und Annika Sominka
Montag, 17. September 2018, 15 – 19 Uhr
Dienstag, 18. September – Freitag, 21. September 2018, 10 – 16 Uhr
Raum 102/103, Designhaus , Campus Design, Neuwerk 7

Foto: Inga Zimprich

Teilnehmende max. 15

Kursbeschreibung:
Working Together ist ein einwöchiger intensiver Workshop, in dem wir uns mit verschiedenen Aspekten von Prekarität im Kunstfeld und unter Kulturarbeiter*innen befassen: Ausschlüsse des Feldes entlang von Kategorien wie Klasse, race und Gender; unsichtbare, unbezahlte und feminisierte Fürsorge-Arbeit im Kunstfeld; auf Beziehungen und Konkurrenz basierende Arbeitsbeziehungen sowie prekäre Arbeitsbedingungen in gesellschaftlich abgewerteten Tätigkeitsfeldern (wie Pflege und Erziehung). Im Workshop arbeiten wir gemeinsam mit Übungen und Methoden der Gruppenarbeit, es gibt Raum für Austausch und Selbstbefragung. Im Rahmen des Workshops können eigene Initiativen, Vorschläge und Projekte entwickelt werden. Wir dokumentieren unsere Arbeit in einem Zine, das wir gemeinsam entwickeln und herausgeben.Weitere Projekt- und Interventionsideen können gerne zusätzlich im Workshop entwickelt werden. 

Annika Sominka ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt FEM Power an der Burg. 
Inga Zimprich ist Teil der feministischen Gesundheitsrecherchegruppe. Als Künstlerin und Kuratorin befasst sie sich mit den prekären Arbeitsbedingungen des Kunstfeldes aus feministischer Perspektive. 

www.feministische-recherchegruppe.org

www.ingazimprich.net

Die Anmeldung zum Workshop ist verpflichtend und erfolgt von Montag, 9. Juli 2018, 12 Uhr bis Montag, 23. Juli 2018, 12.00 Uhr unter diesem Link.

„FEM POWER ist ein landesweit initiiertes Programm zur Förderung und Herstellung von Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern in Wissenschaft und Forschung und wird aus Fördermitteln der Europäischen Union (ESF) und dem Land Sachsen-Anhalt finanziert.“

Lehrende(r)

  • Annika Sominka

„FEM POWER ist ein landesweit initiiertes Programm zur Förderung und Herstellung von Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern in Wissenschaft und Forschung und wird aus Fördermitteln der Europäischen Union (ESF) und dem Land Sachsen-Anhalt finanziert.“

Lehrende(r)

  • Annika Sominka