Wie kann ich mein Projekt online präsentieren?

Lena Inken Schaefer
Zweitägiger Workshop
03.-04.11.2017
Freitag und Samstag: 10 – 18 Uhr
Raum 102, Villa, Neuwerk 7

Foto: Max Sudhues

Der Workshop ist ausgebucht. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. 


Teilnehmerzahl: 12 Personen

Wie kann ich mein Projekt online präsentieren und für andere zugänglich machen? Welche Voraussetzungen und Programme brauche ich für eine eigene Internetseite? Was sind die ersten Schritte? Welche verschiedenen Möglichkeiten gibt es für das Veröffentlichen der eigenen Arbeiten und wie vernetze ich die einzelnen Informationen und Plattformen untereinander? Eine eigene Domain? Wo liegt der Vorteil? Wie möchte ich mich eigentlich selbst darstellen? Ein klassisches PDF? Narrativ als Blog? Seriös oder lieber mysteriös?

Man braucht nicht selbst programmieren zu können. Im Netz ist alles verfügbar – Tutorials und Blogs erklären die nötigen Schritte. Da das Durchforsten der ganzen Informationen dennoch oft mühselig ist, versucht der Workshop einen Austausch darüber und hat das konkrete Ziel am Ende das eigene Portfolio online stellen zu können.

Lena Inken Schaefer studierte Malerei an der Kunsthochschule Berlin Weissensee und lebt als freischaffende Künstlerin in Berlin. Nach dem Studium programmierte sie diverse Webseiten für Künstlerinnen und Kulturschaffende. Im Moment arbeitet sie an einem Projekt zu einem Aufenthalt in Japan an der Villa Kamogawa des Goethe Instituts in Kyoto. www.lenainkenschaefer.de  

Der Workshop ist ausgebucht. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. 

Die Anmeldung erfolgt bis Mittwoch, 23.10.2017 per Email: qpl_anmeldung@burg-halle.de

WICHTIG: Bitte bei der Anmeldung folgende Daten angeben:
•    Name
•    Emailadresse
•    Studiengang und Studienjahr
•    Matrikelnummer
•    Titel und Datum des Workshops

 

    „Burg gestaltet!“ – ein Projekt des gemeinsamen Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

    Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17066  gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Lehrende(r)

  • Redaktion Studienkoordination QPL

Lehrende(r)

  • Redaktion Studienkoordination QPL