Collection in-between

Ein Museum bricht aus
GastProf Nadia Schrader

Collection in-between – Ein Museum bricht aus

 

Ein Museum schließt wegen Baumaßnahmen und möchte während der Renovierungsphase weiterhin Präsenz zeigen. Objekte, Gemälde, Ausstellungsstücke, Sammlungsschwerpunkte, verborgene Archivschätze brechen aus und werden in einer Interimsschau neu und spannungsvoll inszeniert. Der Schwerpunkt liegt auf frei-assoziativen, atmosphärischen und erlebnisorientierten Rauminstallationen. Es geht um überraschende Sinnzusammenhänge. Die Themen Zufall, Übersetzung, Transfer, Kombination, Lust und offener Entwurf werden uns im gesamten Semesterprojekt begleiten.

 

 

Aufgabe

Entwickeln Sie ein eigenständiges und aussagekräftiges Präsentationskonzept für die Interimsschau eines Museums Ihrer Wahl. Der Begriff Museum ist hierbei weit gefasst und schließt sowohl Sammlungen und Ausstellungsschwerpunkte mit ein, als auch Archive oder biografische Objektanhäufungen bekannter Persönlichkeiten. Die bauliche Hülle der Interimsschau ist ein mächtiger fensterloser Trapezblech-Kubus (L 42,5m x B 18m x H 13m). Der genaue Ausstellungsort ist fiktiv und austauschbar. Die Inspirationsquelle Ihres Entwurfs speist sich aus dem gewählten Museum und den jeweils bemerkenswerten Exponaten.

1. Treffen Mittwoch 31.01.2018 15:00 Coworking Space

Lehrende(r)

  • Gastprof. Nadia Schrader; Gregor Müller KMA

Studienjahr

ab 3. Studienjahr

Abschluss

Bachelor und Master

Anmeldebeginn

23.01.2018 - 23.01.2018

1. Treffen Mittwoch 31.01.2018 15:00 Coworking Space

Lehrende(r)

  • Gastprof. Nadia Schrader; Gregor Müller KMA

Studienjahr

ab 3. Studienjahr

Abschluss

Bachelor und Master

Anmeldebeginn

23.01.2018 - 23.01.2018