Ausflug internationaler BURG-Studierender nach Dresden und zur Porzellanmanufaktur Meißen

Beim zweiten von insgesamt drei Ausflügen dieses Semester haben 20 internationale Studierende der BURG wieder viel Neues entdecken dürfen – gleich drei Programmpunkte standen dieses Mal auf dem Plan.

Foto: ShuTing Fang

Am Samstag, den 2. Dezember, besuchte die Gruppe gemeinsam die berühmte Porzellanmanufaktur in Meißen und wurden durch die Schau-Werkstätten geführt. Nach diesem ganz besonderen Einblick ging es mit dem BURG-Bus weiter nach Dresden, wo im Lichtermeer auf dem Striezelmarkt erste Weihnachtsstimmung aufkam. Dann stellten ‚Locals‘ aus der Neustadt bei einem Stadtrundgang die kreativ schaffende Szene der Neustadt vor.

Der Ausflug ist Teil des kulturellen Begleitprogramms, das das International Office für die internationalen Studierenden zusammenstellt und organisiert. Nach dem Besuch von Designers‘ Open im Oktober steht im Dezember als letzte Aktivität dieses Semester ein Opernbesuch in Halle auf dem durch STIBET geförderten Programm.