Szenisches Improvisieren

Workshop mit Jana Pflaeging und Michaela Hausmann //
Improtheater Schoko mit Gurke / Halle
18. Januar 2013 / 9 bis 11 Uhr / 12 bis 14 Uhr // Atelier 4. OG / Hermes

 

Szenische Improvisation stärkt das Vertrauen in sich selbst und das eigene spontane Handeln, was besonders im pädagogischen Kontext wertvoll ist. Außerdem bietet der kreative Umgang mit Sprache, Körper und Raum interessante Impulse für die künstlerische Praxis.

Keine Kostüme, kein Bühnenbild, kein vorgefertigtes Skript. Das Improvisationstheater lebt von der spontanen Reaktion auf Impulse von außen und innen. Neben der Sprache stehen vor allen Dingen der eigene körperliche Ausdruck, Raumempfinden und Interaktion mit anderen im Mittelpunkt. Szenen entstehen, vergehen, was zählt ist der Moment und die Leichtigkeit des Spielerischen.

Zentraler Aspekt des Workshops soll die eigene Erfahrung sein. Ausgehend von grundlegenden Übungen zum Improvisieren, soll jeder die Möglichkeit haben, sich selbst auf das Spielen einzulassen, sein eigenes Potenzial zu entdecken und in der Interaktion mit anderen zu gestalten. Es besteht die Möglichkeit einer abschließenden Workshop-Präsentation in Form eines kleinen Auftritts.

Zugangsvoraussetzung

3. und 1. Semester, max. 15 Teilnehmer

 

Der Workshop findet einmalig statt:

18. Januar 2013  / 9 bis 11 Uhr / 12 bis 14 Uhr // Atelier 4. OG / Hermes