ZWISCHENDING
Freya Neumann, 5. Studienjahr, 2017

------ Ein paradoxes Objekt. Ein Geschenk?

Vom Geber und Nehmer durch seine Verhüllung abgegrenzt, dem Profanen enthoben, wird das Objekt, bis zu seiner Enthüllung, in ein sakrales Moment getaucht.
Bei der Übergabe liegt es auf der Handinnenfläche.
Es bleibt paradox, in dem was es verspricht zu sein und dem was ist. Für immer verhüllt, lässt es sich nicht öffnen, das Geheimnis des Inhalts sich nicht lüften. Gespräche mit den mir unbekannten Empfängern bieten Aufschluss darüber, was dieses Objekt, dieses Zwischen-Ding ist oder werden kann. --------------------

Freya Neumann, 5. Studienjahr, 2017
"Zwischending"