Lisa Kottkamp
Altering Borders and Moving Horizons

Diplom Plastik, Studienrichtung Keramik, 2017

Lisa Kottkamp
Altering Borders and Moving Horizons
Diplom Plastik, Studienrichtung Keramik, 2017

Lisa Kottkamp
Altering Borders and Moving Horizons
Diplom Plastik, Studienrichtung Keramik, 2017

 skulpturale Rauminstallation Porzellan, Glas, UV-Druck, Metall-Profile,
15 min Soundloop, Neonröhren, Zeitung

Auf assoziativer und fragmentarischer Weise beschäftigt sich die Arbeit Altering Borders and Moving Horizons mit Motiven des Zauns, der Mauer und der Grenze. Den ersten Teil der Arbeit bildet eine Zeitung, in der das Ergebnis meiner künstlerischen Recherche festgehalten wird. Darin verknüpfe ich historische Bilder und Zitate mit meinen eigenen Ansichten von materiellen und immateriellen Trennlinien, Streifen, Zonen und kulturellen Grenzen. Diese thematische Auseinandersetzung vermeidet die Festlegung des Grenzbegriffs auf eine starre unflexible Linie, um sie für metaphorische Grenzen und Mauern zu öffnen. Auf dem Inhalt der Zeitung aufbauend entstand eine raumgreifende Installation, in deren Zentrum eine angedeutete Mauer aus lose aufeinandergestapelten, in Porzellan gegossenen Backsteinen steht. Die massive Form steht in starkem Kontrast zum fragilen Material mit seinem edlen Glanz. Einige Trockenbauprofile scheinen die temporäre Mauer notdürftig zu schützen und dienen zeitgleich als Display. Ergänzt wird die Mauer neben der Fotografie auf Glas und einem Viedoloop auch von sukzessiv einsetzenden Klängen (durch Synthesizer erzeugt), von Schwingungen, die dem starren Charakter der Mauer entgegen stehen.

 

Die Diplomverteidigung fand am 22.06.2017 in der Galerie Burg 2, Halle (Saale) statt.

www.cargocollective.com/lisakottkamp