Vortrag: Andi Gut „Elektrosmog“

Am Dienstag, dem 15. Dezember 2015, um 18 Uhr spricht Andi Gut, Professor für Schmuck an der Hochschule Pforzheim, im Rahmen der Ausstellung „Von hier und dort“ zum Thema „Elektrosmog“.

Andreas Gut: Halsschmuck „Audibleness“. Foto: Petra Jaschke

Andreas Gut: Halsschmuck „Audibleness“. Nylon, Aluminium, 2012. Foto: Petra Jaschke

 

Im Kontext der Ausstellungen „Von hier und dort“ und „Wo alles anfängt“ in der Burg Galerie im Volkspark gibt es ein reichhaltiges Rahmenprogramm, welches Vorträge von Künstlern aus der internationalen Schmuckkunstszene beinhaltet. Hier stellen sich exemplarische Positionen vor und geben einen Einblick in ihre Werke, deren Motivsuche und Beweggründe, erzählen über ihre Lebenswege, und behandeln sehr unterschiedlich den Schmuckbegriff.

Am Dienstag, dem 15. Dezember 2015, um 18 Uhr spricht Andi Gut, Professor für Schmuck an der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Pforzheim, zum Thema „Elektrosmog“. Der Künstler über seine Arbeit: „Jewellery does transmit an energy which causes different reactions in people – some even suffer sleepless nights yet others feel little or no disturbances.“

Weitere Informationen und Pressefotos zur Ausstellung unter: www.burg-halle.de/presse

Mehr Informationen zum Jubiläumsprogramm unter: 100.burg-halle.de

12.11.2015 – 3.1.2016

Von hier und dort / Wo alles anfängt

Zwei Schmuck-Ausstellungen

Burg Galerie im Volkspark

Schleifweg 8a, 06114 Halle (Saale)

Öffnungszeiten:Mo – So 14 – 19 Uhr

Am 24. & 31.12.2015 geschlossen.

Eintritt frei

 

 

Downloads

Aushang Andi Gut (pdf)

Downloads

Aushang Andi Gut (pdf)