KLANG!KUNST: Grundlagen für die Arbeit mit Sound

Fachspezifisches Grundlagenseminar zu Soundaufnahme und -Gestaltung mit Daniel Schulz

Das über zwei Semester aufbauende Grundlagenseminar KLANG!KUNST versteht sich als eine Schule des Hörens und als Klanglabor. Ziel ist es, neben der Sensibilisierung für Klang als künstlerisches Material Fähigkeiten in den Bereichen Aufnahme, Editierung, Mischung, Verfremdung und Verräumlichung von Sound zu erlangen und praktisch umzusetzen. Hierzu finden unter anderem Klangspaziergänge (soundwalks) und Studio-Übungen statt, innerhalb derer Grundlagen in den Bereichen Audio-Technik, —Aufnahme, -Montage, und -Mischung vermittelt werden, und die schließlich in eine eigene Auseinandersetzung in Form eines künstlerischen Projekts münden. Regelmäßige Arbeitsbesprechungen bieten zudem Raum für Erfahrungsaustausch sowie eine Auseinandersetzung mit unterschiedlichen gestalterischen Strategien und Herangehensweisen.


Erwartet wird neben der regelmäßigen Beteiligung an den Seminarterminen und Übungen die eigenständige Herstellung, Dokumentation und Präsentation eines fachspezifischen Projekts.

 

Seminarbeginn am 13.10.17 um 10 Uhr im Gärtnerhaus 1. OG

Ort: Computerlabor, Gärtnerhaus, Campus Kunst

Obligatorisch für Studierende der Zeitbasierten Künste (1. & 2. Studienjahr), offen für Studierende anderer Studienrichtungen ab dem 2. Studienjahr nach Absprache. 

Interessierte anderer Studienrichtungen können sich bis zum 9.10.17 bei Daniel Schulz anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


Lehrende(r)

  • Daniel Schulz

Lehrende(r)

  • Daniel Schulz