Prof. Dr. Nike Bätzner
Blockseminar und Exkursion:
Nach Havanna zur Biennale

Vorbesprechung: 30. oder 31. Januar 2019
Blockseminar: 25. bis 28. März 2019
Exkursion: ca. 6. bis 20. April 2019

Maximale Teilnehmerzahl: 6

Bewerbung mit einem Motivationsschreiben, in dem Sie auf maximal einer Seite beschreiben, was Sie an Havanna interessiert, warum Sie an dieser Exkursion teilnehmen wollen, Angaben über Ihre Studienrichtung und das Studienjahr – bis zum 2.12.2018 an:
baetzner(at)burg-halle.de

Blockseminar und Exkursion:
Nach Havanna zur Biennale

Villa de San Cristóbal de la Habana – die größte Metropole der Karibik und Hauptstadt von Kuba – ist 2019 wieder Ort der „Bienal de la Habana“. Das Centro de Arte contemporáneo Wilfredo Lam richtet die Biennale unter ff. Motto aus: „The Construction of the Possible“.

Leitfragen sind: “Can art involve a new social dimension and serve as a model for meeting with new sustainability structures? In what measure do  emerging practices of survival, emancipation and social development inspire and generate new narratives and artistic methodologies? What kind of relationships can we establish among curators, artists, projects, groups and emerging practices, national and international institutions, or even between different art circulation schemes?”

Themen, die wir im vorbereitenden Seminar und auf der Exkursion verfolgen wollen, sind: Geschichte der Stadt seit der Gründung durch die Spanier 1519; Britische und US-amerikanische Einflüsse; Entwicklung seit der Vertreibung des Diktators Batista und der kommunistischen Revolution 1959; Bedeutung der „Beibehaltung des revolutionären Kurses in Kuba“; die koloniale und postkoloniale Geschichte; Ausrichtung und Entwicklung der Biennale von Havanna seit ihrer Gründung 1984; Architektur zwischen Weltkulturerbe und Verfall; die Rolle der Tourismusindustrie als größtem Wirtschaftszweig Havannas; Möglichkeiten von Kunst und Musik in Havanna; synkretistische Kulte wie die Santería u.a. (seit 1992 besteht, trotz marxistisch-leninistischer Staatsideologie, Religionsfreiheit).

Im Blockseminar werden wir diese und weitere Themen anreißen und erarbeiten, uns Filme anschauen, uns über Literatur austauschen – um vor Ort in Havanna dann weiter zu diskutieren. Außerdem werden wir durch die Stadt streifen, die Biennale besuchen, ebenso die Kunsthochschule ISA (Instituto Superiore del Arte Havanna), Museen und andere Orte von kulturellem Interesse aufsuchen – zudem wird es Zeit geben, sich auf vielfältige Weise der Stadt und ihren kulturellen Schichten zu nähern.

Parallel werden Studierende der Studienrichtung Bildhauerei/Metall und des Kommunikationsdesign in Havanna sein, mit denen wir uns selbstverständlich auch austauschen.

Sollte unter den Bewerbungen eine Auswahl notwendig sein, wird diese zu Ende 2018 erfolgen.

Eigenbeteiligung: zwischen 300 € (bei Übernachtung im Studentenwohnheim) und 500 € (Übernachtung in einer Unterkunft außerhalb der Hochschule).

Sobald die Teilnehmerliste feststeht, müsste eine Anzahlung von 150 € geleistet werden.

Lehrende(r)

  • Prof. Dr. Nike Bätzner

Lehrende(r)

  • Prof. Dr. Nike Bätzner