Robot Lab Residency

Entwicklung robotikgestützter Entwurfskonzepte

Projekt Komplexes Gestalten im Wintersemester 2019/20, Prof. Christian Zöllner, Tony Beyer und Ludwig Schilling

Im Wintersemester 2019/20 besteht erneut für 2-3 Studierende des Fachbereich Design die Möglichkeit das Entwurfsprojekt im Rahmen einer Lab Residency in der Digitalwerkstatt zu absolvieren. Ziel dieser zielgebundenen Projektarbeit ist die Einarbeitung in den neu angeschafften Roboterarm und die Herausarbeitung entwerferischer, gestalterischer und künstlerischer Potentiale. Der „Universal Robot UR5“, Kosename Fiffy, ist ein relativ einfach zu bedienender und programmierbarer Roboterarm, der mit Fokus auf Low Accessability und Einsatz in Werkstätten konzipiert wurde.

Die Studierenden erarbeiten sich Funktionskenntnisse zum Umgang mit dem Roboter, dokumentieren ihr Wissen strukturiert und entwickeln ein Konzept zur Integration der Technologie in die bestehende Digitalwerkstatt. Innerhalb dieses Aneignungsprozesses sollen kleine künstlerische und entwerferische Art+Technology Arbeiten entstehen.

Die Lab Residency richtet sich explizit an Studierende aller Studiengänge im Fachbereich Design ab dem 3. Studienjahr. Das Projekt wird mit 20 ects Punkten bewertet. Für eine Bewerbung um einen der Plätze in der Residency, sendet eine e-mail mit kurzem Motivationsschreiben und wenn möglich Portfolio an:

Prof. Christian Zöllner
zoellner(at)  burg-halle.  de

Deadline: 30.6.2019

Lehrende(r)

  • Prof. Christian Zöllner
  • Ludwig Schilling
  • Tony Beyer

Studienjahr

ab 3. Studienjahr

Abschluss

Bachelor und Master

Lehrende(r)

  • Prof. Christian Zöllner
  • Ludwig Schilling
  • Tony Beyer

Studienjahr

ab 3. Studienjahr

Abschluss

Bachelor und Master