Schach total!
Form- und Materialspekulation

Projekt fürs 2. Studienjahr Spiel- und Lerndesign, Produktdesign, Keramik- und Glasdesign, Industriedesign BA, Wintersemester 2019/2020, Prof. Karin Schmidt-Ruhland, KM Raja Köbke

Die Königsdisziplin – das Schachspiel! Auf einem Spielbrett mit 64 Feldern und 32 Spielfiguren mit 6 unterschiedlichen Charakteren, stehen sich zwei Gegner*innen gegenüber. Hier ist Strategie gefragt, wann setzt wer, was und wie sind die Folgen? Das Ziel: den König „schachmatt“ setzen.

Wir setzen uns mit Material und Form in Bezug auf diesen Klassiker auseinander und geben den Charakteren durch die Verwendung verschiedener Materialien einen neuen Ausdruck. Dabei setzen wir uns mit vielfältigen Verarbeitungsmöglichkeiten experimentell auseinander.
Zu diesem Vorgehen gehört das Falten von Papier, also von 2D zu 3D, das Drechseln und Spanabheben in der Holzwerkstatt, das Drucken in der
3D-Werkstatt für die Einzelherstellung und der Negativformenbau in der Gipswerkstatt mit anschließendem Porzellanguss für eine Kleinserie, sowie der Formenbau in der Laminierwerkstatt mit seinen Gussmöglichkeiten.

Am Ende wählt jeder aus den unterschiedlichen Form- und Materialvarianten eine Kombination für die Gestaltung seines finalen Schachspiels, um dann in einem Turnier gegeneinander anzutreten.

Lehrende(r)

  • Prof. Karin Schmidt-Ruhland

Lehrende(r)

  • Prof. Karin Schmidt-Ruhland