Verständlichkeitskonzepte und Design.
Aufklärung, Zugänglichkeit und Teilhabe als Impulse für die Gestaltung – eine designhistorische Annäherung

Silke Ihden-Rothkirch
WK-Wahlpflicht, Design- und Architekturgeschichte/Psychologie der Gestaltung, Aufbau- und Vertiefungsmodul (BA, MA), Seminar, Sommersemester 2021, Normalwoche (1.-15.SW), Kursbeginn: 12.04.2021

Begriffe wie Universal Design, Design for All, Social Design, Usability und Benutzerfreundlichkeit, Inklusives Design und Barrierefreie Kommunikation sind heutzutage geläufig. In einer Vielzahl von Gestaltungsprojekten haben Designer*innen Menschen mit Beeinträchtigungen – ob kognitiv, seelisch oder körperlich, kulturell, sprachlich oder sozial bedingt – als Nutzer*innen explizit einzubeziehen.

Ein zentrales Kriterium barrierefreier Gestaltung ist »Verständlichkeit«. Gleichermaßen gehört diese Kategorie zum beinahe unhinterfragten – und häufig auch unreflektierten – Grundbestand unseres Designbegriffs. Das Lehrangebot will für diesen Aspekt in der Gestaltung unserer gegenständlich-räumlichen Umwelt sensibilisieren.

An Beispielen aus der Designgeschichte und -praxis gehen wir Ansätzen nach, die eine leicht verständliche Vermittlung komplexer Inhalte und die Visualisierung von Information zum Ziel haben. Was heißt eigentlich »Verstehen« von Formen, Produkten, Prozessen? Welche gesellschaftlichen Vorstellungen, Ziele und Versprechen liegen diesen Ansätzen zugrunde? Inwiefern spielt die Psychologie der Gestaltung – Stichwort »Wahrnehmung und Aufmerksamkeit« – eine Rolle? Und welchen Beitrag kann Design zu einer »Verständlichkeit der Welt« leisten?

Wir beschäftigen uns mit reformpädagogischen, informationsästhetischen und partizipativen Ansätzen im Design. Dabei nehmen wir die »Sprache der Dinge«, Infografik, Symbol- und Zeichensysteme, Text-Schrift-Bild-Verhältnisse, Leichte Sprache und gestalterische Prinzipienkonflikte sowie eigene Beobachtungen der Studierenden in den Blick.

 

Der Seminarabschluss kann aufgrund der speziellen Lehrinhalte je nach Wunsch entweder als Leistung in Design- u. Architekturgeschichte oder in Psychologie der Gestaltung anerkannt werden.

Studiengang / -richtung

Designwissenschaften
Design Studies

Semester

Sommersemester 2021

Kontakt

Anmeldungen an: ihden-rothkirch@burg-halle.de



Ort

Online, max. 15 Teilnehmer*innen

Wochentyp

Normalwoche (1.-15.SW)

Veranstaltungsart

Seminar

Kursbeginn

12.04.2021

Zeiten und Termine

Montags, 10:00–11:30 Uhr



Modulbezeichnung / Fachbezeichnung

Design- und Architekturgeschichte/Psychologie der Gestaltung, Aufbau- und Vertiefungsmodul (BA, MA)

Modulbereich Design / Angebote Kunst

WK-Wahlpflicht

Voraussetzungen

Basismodul Design- und Architekturgeschichte/Psychologie der Gestaltung (BA)

Benotung

benotet

ECTS/LN

2 (BA, MA) oder 6 MA (Design Studies)

Studiengang / -richtung

Designwissenschaften
Design Studies

Semester

Sommersemester 2021

Kontakt

Anmeldungen an: ihden-rothkirch@burg-halle.de



Ort

Online, max. 15 Teilnehmer*innen

Wochentyp

Normalwoche (1.-15.SW)

Veranstaltungsart

Seminar

Kursbeginn

12.04.2021

Zeiten und Termine

Montags, 10:00–11:30 Uhr



Modulbezeichnung / Fachbezeichnung

Design- und Architekturgeschichte/Psychologie der Gestaltung, Aufbau- und Vertiefungsmodul (BA, MA)

Modulbereich Design / Angebote Kunst

WK-Wahlpflicht

Voraussetzungen

Basismodul Design- und Architekturgeschichte/Psychologie der Gestaltung (BA)

Benotung

benotet

ECTS/LN

2 (BA, MA) oder 6 MA (Design Studies)