Corona-Hilfen

An dieser Stelle veröffentlichen wir Informationen zu aktuellen Unterstützungsangeboten für Selbständige in Zeiten der Corona-Krise.

 

Hilfsangebote der Bundesregierung

Die Bundesregierung unterstützt Solo-Selbstständige, Unternehmen und Einrichtungen, die von der temporären Schließung betroffen sind, mit finanziellen Hilfen. Die Überbrückungshilfe III Plus wird bis Ende September fortgeführt. Die Antragsfrist hierfür endet am 31. August 2021. Darüber hinaus finden sich auf der Seite der Bundesregierung Informationen zu zusätzlichen Finanzierungsmöglichkeiten in Zeiten der Corona-Krise. Hierzu zählen die Beantragung von Härtefallhilfen, Informationen zum vereinfachten Zugang zur Grundsicherung sowie Kreditmöglichkeiten.

Zudem können Neustarthilfen für Soloselbstständige (insbesondere für Künstler*innen und Kulturschaffende) beantragt werden. Die Neustarthilfen können über die folgende Webseite noch bis zum 31. Oktober 2021 beantragt werden.

 

Corona-Soforthilfe-Programm „Sachsen-Anhalt Zukunft“

Für Unternehmen, die durch die Auswirkungen der COVID19-Pandemie unverschuldet in eine wirtschaftliche Notlage geraten sind, stellt die Investitionsbank im Auftrag des Landes Sachsen-Anhalt ein Darlehen für kleine und Kleinstunternehmen (De-minimis) zur Liquiditätssicherung zur Verfügung.

 

Überblick zu Soforthilfen für die Kultur- und Kreativwirtschaft

Auf der folgenden Seite befindet sich ein Pad, welches  sämtliche Soforthilfen und Unterstützungsangebote, die Kultur- und Kreativschaffende aktuell in Anspruch nehmen können, sammelt und aktualisiert.