Moving between the Lines – Zeichnerische Formen des Alltäglichen und ihre spezifische Zeitqualität

Lehrveranstaltung mit Nicole Wendel / Klasse Stella Geppert / Do, 04.04., 16 - 18 Uhr (Vortrag im Klassenplenum), Fr, 05.04., 10 – 16 Uhr und Sa, 06.04., 10 – 15 Uhr / Lehrveranstaltungsort: +Olearius (Oleariusstr. 09) / Anmeldung bitte bis zum 29. März bei Carina Steinhäuser (cstein[at]burg-halle.de)

Nicole Wendel, The Circle, 2018 © Nicole Wendel

Lernziele/ Qualifikationsziele / Lehrinhalt

Die Zeichnung wird in der zeitgenössischen Kunst aus einer enormen Bandbreite an künstlerischen Strategien und Medien heraus verstanden. Gleichzeitig bleibt sie, betrachtet man sie auf das Wesentliche reduziert, als Linie, ein faszinierendes „zeitloses" Phänomen. Es ist das Einfache in ihr, das so herausfordernd und besonders ist. Die Zeichnung beschreibt den Prozess gleichermaßen, wie die konzeptuelle Idee. Als Linie vermittelt sie dabei nicht nur Inhalt und Spur, auch das Phänomen der Zeit lässt sich mit ihr ermessen und erfahren. Die Analyse diverser Zeitqualitäten (Kontinuität, Dauer, Flüchtigkeit, Moment, etc.), die in Zeichnungen, in einer Linie lesbar werden, bildet die Grundlage der Erforschung der jeweils individuellen zeichnerischen Sprache.

Der Workshop wird zu einem Labor für eine experimentell-zeichnerische Forschung im Kontext der Zeit. Verschiedene Methoden aus der Improvisation vermitteln Körperbewusstsein im Umgang mit speziellen zeichnerischen Materialien und führen in einen offenen Prozess und in eine interaktive Begegnung mit sich selbst, dem Raum und dem Gegenüber. Es geht dabei ebenso um den kommunikativen Austausch innerhalb der Gruppe als auch um die Entdeckung des individuellen Instruments Körper als Impulsgeber für zeichnerische Prozesse und die Entwicklung einer eigenen Sprache unter zeitspezifischen Bedingtheiten. Insbesondere beschäftigen wir uns mit der Frage: Wie nutzen wir alltägliche Impulse, um unsere zeichnerische Sprache zu erweitern? Wie können Zeichnungen unter dem Aspekt der Zeit verstanden werden und damit spezifische Qualitätsmerkmale erarbeitet werden?

Mit dem Ziel das In-die-Arbeit-Kommen der Teilnehmenden zu unterstützen, wird es im Rahmen der Lehrveranstaltung zudem Arbeitsbesprechungen zu den Arbeiten der Teilnehmenden geben.

Am Donnerstag, den 04. April um 16.15 Uhr berichtet Nicole Wendel im Rahmen des Klassenplenums der Klasse Geppert von ihrer künstlerischen Praxis. Der Vortrag ist hochschulöffentlich und findet in der Oleariuststr. 09 statt.

Nicole Wendel studierte an der Universität der Künste in Berlin bei Leiko Ikemura. Sie lebt und arbeitet in Berlin und verbindet in ihrer Arbeit Zeichnung und Performance. Choreographische und improvisatorische Weiterbildungen in den Bereichen Tanz und Performance sowie eine somatische Praxis sind Grundlage ihrer künstlerischen Forschung. In zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland untersucht sie Bewegung und transformatorische Qualitäten in Form von Zeichnungen, kollaborativen Performances, Filmen und Fotografien.

http://nicolewendel.de/

Veranstaltungsart und -methodik

Künstlerischer Gruppen- und Einzelunterricht

Verwendbarkeit des Faches

Künstlerische Praxis / verwendbar für Kunstpädagogik, Veranstaltung im Bereich fachspezifische Grundlagen, weiterhin verwendbar für Module Lehramt Kunst: freies Atelier und als Teilmodule für Module Lehramt Kunst: kleines Atelier 1 und 2 / Atelier 1 und 2 und Atelier 3 (Objektkunst/Installation, Medien oder Performance, inklusive Prüfungsmodul / Präsentation).

Zugangsvoraussetzung 

Für Studierende der Kunstpädagogischen Studiengänge (Kunst (Lehramt) / Kunstpädagogik) und Gäste

Umfang in SWS

1 SWS

Häufigkeit, Dauer und Termin / Ort des Angebots

Fr, 05.04., 10 – 16 Uhr und Sa, 06.04., 10 – 15 Uhr / Lehrveranstaltungsort: +Olearius (Oleariusstr. 09) / Anmeldung bitte bis zum 29.März bei Carina Steinhäuser (cstein[at]burg-halle.de)

Lecturer

Course year

1st course year

Registration deadline

29.03.2019

Course Begin

05.04.2019

Place

+Olearius (Oleariusstr. 09)

Time

Fr 10 – 16 Uhr
Sa 10 – 15 Uhr

Lecturer

Course year

1st course year

Registration deadline

29.03.2019

Course Begin

05.04.2019

Place

+Olearius (Oleariusstr. 09)

Time

Fr 10 – 16 Uhr
Sa 10 – 15 Uhr