CORONA WALL

Visuelle Artefakte von Studierenden und Lehrenden der kunstpädagogischen Studiengänge | Hermes 1. Etage | Nicht öffentlich zugänglich.

Da uns die Pandemie im Sommersemester auf unterschiedliche Weise individuell wie kollektiv beschäftigte und beeinflusste, bekam die große Bilderwand im Flur der 1. Etage des Hermes ein Update. Über einen Open Call haben wir Bilder von Studierenden und Lehrenden der Kunstpädagogik gesammelt. Die Wand zeigt nun Zeichnungen, Skizzen aus Videokonferenzen, Screenshots, Bilder aus Arbeitsprozessen im Shutdown, Schnappschüsse, Fotos von Arbeitsplätzen und andere visuelle Artefakte, die in der Coronazeit entstanden. Aufgrund der aktuellen Situation ist die Corona Wall leider nicht öffentlich zugänglich.

Die Corona Wall ist ein temporäres und fortlaufendes Dokumentationsprojekt des Teams der Professur für Didaktik der bildenden Kunst.