Wanderlust

Ein genderkritisches Seminar für eine Gestaltung über binäre Geschlechtergrenzen hinaus.

Das Wandern ist des Müllers Lust. Frau Müllerin hingegen telefoniert lieber, wechselt Windeln oder macht die Wäsche. Ob sie das wirklich lieber macht oder nicht, ist egal, denn Lust empfindet sie ohnehin nicht.

Überholte, diskriminierende Rollenbilder sind nicht mehr zeitgemäß. Allerdings sind wir nicht frei von ihnen, selbst wenn wir sie ablehnen. Durch unsere Sozialisierung sind ausgrenzende Werturteile tief in gesellschaftlichen Denkmustern verankert. In unserem Seminar, das sich zwischen Designtheorie und -methodologie verortet, soll es darum gehen, ungewolltes Reproduzieren überholter Gesellschaftsbilder in der professionellen Gestaltungspraxis zu vermeiden. Gängige Konventionen sollen kritisch hinterfragt werden, um sie bewusst bestätigen oder ihnen willentlich entgegenwirken zu können.

Unser Aufhänger ist dabei das Wandern im weitesten Sinne als poetisches Sinnbild für Mobilität und Reichweite. Ob flanierend zur Erholung, zum täglichen Pendeln, zum Reisen an entlegene Ziele oder zur definitiven Migration: Mobil zu sein ist ein entscheidender Faktor für das Erleben von Freiheit. Der Entzug von Mobilität ist als Freiheitsstrafe eine gängige Sanktion für die Missachtung vereinbarter Normen.

Das scheinbar geschlechtsneutrale Thema birgt aus genderkritischer Perspektive jede Menge Fallstricke. So lässt sich beispielsweise in der Verkehrspolitik ein deutlicher Gendergap ausmachen, der den motorisierten, zumeist männlichen, stets privilegierten Individualverkehr priorisiert und diejenigen, denen die Haus-, Familien- und Versorgungsarbeit obliegt, mit ihrem zumeist innerstädtischen Nahverkehr benachteiligt.

Derartige Fallstricke wollen wir bewusst aufspüren. Dabei bedienen wir uns sowohl aus dem Methodenrepertoire der Designforschung, der Gender Studies als auch des partizipativen Designs. Ziel ist es einen eigenen Standpunkt zu beziehen und diesen auf die eigene Gestaltungspraktik zu übertragen.

Montags von 10-13:30Uhr im Raum Villa 103/04

an folgenden Terminen: 27.April, sowie 4.+18.+25.Mai

Achtung: Terminänderungen bleiben vorbehalten!

 

Anmeldungen an miriam@lahusen.org

Lecturer

  • Redaktion Designwissenschaften
  • Miriam Lahusen

Requirements

Basismodul

Course year

3rd course year

Final degree

Bachelor and Master

Mandatory

Compulsory Elective

Course ECTS Points

2

Place

Villa 103/04

Time

Montags 10 bis 13:30 Uhr

Montags von 10-13:30Uhr im Raum Villa 103/04

an folgenden Terminen: 27.April, sowie 4.+18.+25.Mai

Achtung: Terminänderungen bleiben vorbehalten!

 

Anmeldungen an miriam@lahusen.org

Lecturer

  • Redaktion Designwissenschaften
  • Miriam Lahusen

Requirements

Basismodul

Course year

3rd course year

Final degree

Bachelor and Master

Mandatory

Compulsory Elective

Course ECTS Points

2

Place

Villa 103/04

Time

Montags 10 bis 13:30 Uhr