RosaKunstpreis 2019

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen vergibt den mit 1.000 Euro dotierten RosaKunstpreis 2019. Bewerbungsschluss: 31. August 2019

Die RLS Sachsen vergibt im Zweijahresrhythmus alternierend zum Wissenschaftspreis den RosaKunstpreis für Arbeiten auf dem Gebiet der politisch engagierten, zeitgenössischen Kunst. Er umfasst die Bereiche Literatur, bildende und darstellende Kunst, Musik sowie kulturelle Bildung. Ein Schwerpunkt soll auf der Förderung von interdisziplinären Projekten liegen, wobei besonders Frauen und aus Frauen bestehende Gruppen und Kollektive berücksichtigt werden sowie Projekte und Werke, die sich auf aktuelle Themen beziehen. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Mit dem Kunstpreis werden bereits bestehende künstlerische Projekte und Werke prämiert. Die Einreichenden sollten ihren Wohnsitz oder ihren Arbeits- und Engagementmittelpunkt in Sachsen haben.

Bewerbungsunterlagen
− alle Unterlagen bitte in ein PDF zusammenfassen, die ihr mit Name, Vorname benennt, nicht größer als 5MB
Die PDF-Datei sollte folgendes enthalten:
− 1 Seite Beschreibung der Arbeit / des Projektes, mit dem ihr euch bewerbt bzw. Erläuterung der Initiative, Motivation, Zielstellung, Historie des Projektes
− Bildmaterial zu der Arbeit / dem Projekt, mit dem ihr euch bewerbt
− 1 kurz gefasster Lebenslauf bzw. Informationen zu den Mitgliedern eurer Gruppe bzw. zur Geschichte eures Kollektivs

Fristen und Termine
Der RosaKunstpreis 2019 beträgt 1.000 Euro.
Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2019. Die Arbeit kann in Dateiform von den Künstlerinnen selbst oder von Dritten eingereicht werden.
Der RosaKunstpreis wird im Januar 2020 verliehen.
Das Kuratorium wird sich zuvor bei den Ausgewählten melden.

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite.