HERBSTSESSION 2020: Augment or Subvert? Mixed Reality and the future of museums

NEEEU Spaces, Berlin
Dienstag, 29. September – Donnerstag, 01. Oktober 2020, 9.30 – 18 Uhr
Villa Raum 102, Neuwerk 7

Foto: NEEEU Spaces

Teilnehmer*innen 5 –10

 

By allowing virtual content into the exhibition space, Augmented Reality has challenged the role of cultural institutions, and has opened up new, sometimes dissident, avenues for visitors to engage with museum collections. In this workshop, you will learn how to augment artworks with virtual overlays, and explore ways to expand the audience’s perception using Augmented Reality. How far will you subvert the canonical museum curation and challenge the traditional viewing experience?

NEEEU is a Berlin-based independent innovation studio designing spatial experiences. We work with private companies as well as museums like the Neue Nationalgalerie, Berlin Natural History Museum, the Humboldt Forum, and the Futurium.

https://neeeu.io/

 

Teilnahmebedingungen zur Corona Situation:

Alle Bewerber*innen haben bitte die aktuelle Allgemeinverfügung zu beachten und vor Beginn der Veranstaltung die aktuellen Kontaktdaten-Formulare auszufüllen.

Die tagesaktuell geltende Allgemeinverfügung, abrufbar unter:

https://www.burg-halle.de/media/documents/Allgemeine_Info_pdfs/Allgemeinverf%C3%BCgung_der_BURG_zum_Aufenthalt_an_allen_Liegenschaften_v._07.07.2020.pdf

Das tagesaktuell geltende Kontaktformular, abrufbar:

https://www.burg-halle.de/media/documents/Allgemeine_Info_pdfs/Formblatt_Details_Kontaktdaten_Coronaschutz_07.07.2020.pdf

 

Die Anmeldung ist verpflichtend und erfolgt von Montag 25.08.2020, 14 Uhr bis Dienstag  08.09.2020, 14 Uhr unter diesem Link.

„Burg gestaltet! QPL“ – ein Projekt des gemeinsamen Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17066  gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Lecturer

  • Redaktion Studienkoordination QPL

„Burg gestaltet! QPL“ – ein Projekt des gemeinsamen Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17066  gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Lecturer

  • Redaktion Studienkoordination QPL