HERBSTSESSION 2020: Growing as Making – Hands-on Workshop mit myzelbasierte Materialien

MAKE.
Dienstag, 29. September – Donnerstag, 01. Oktober 2020

Foto: Aart van Bezooijen

Ein Hands-on Workshop der das Wachstum von myzelbasierten Materialien erforscht und die ihnen eigene Lebendigkeit als Ausgangspunkt nimmt um experimentell mit den Werkzeugen und Fähigkeiten von Künstlern und Designern wie Formen, Gießen, Zuführen und Integrieren zu arbeiten.

Mehr informationen auf der Seite von MAKE. oder über  make(at)burg-halle.de.

 

Anmeldungen über make(at)burg-halle.de

 

Teilnahmebedingungen zur Corona Situation:

Alle Bewerber*innen haben bitte die aktuelle Allgemeinverfügung zu beachten und vor Beginn der Veranstaltung die aktuellen Kontaktdaten-Formulare auszufüllen.

Die tagesaktuell geltende Allgemeinverfügung, abrufbar unter:

https://www.burg-halle.de/media/documents/Allgemeine_Info_pdfs/Allgemeinverf%C3%BCgung_der_BURG_zum_Aufenthalt_an_allen_Liegenschaften_v._07.07.2020.pdf

Das tagesaktuell geltende Kontaktformular, abrufbar:

https://www.burg-halle.de/media/documents/Allgemeine_Info_pdfs/Formblatt_Details_Kontaktdaten_Coronaschutz_07.07.2020.pdf

„Burg gestaltet! QPL“ – ein Projekt des gemeinsamen Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17066  gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Lecturer

  • Redaktion Studienkoordination QPL

„Burg gestaltet! QPL“ – ein Projekt des gemeinsamen Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17066  gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Lecturer

  • Redaktion Studienkoordination QPL