HERBSTSESSION 2020: Webinar I: Radikal höflich gegen Rechtspopulismus/Rechtspopulistischer Sprache entgegentreten

Tobias Gralke
Montag, 28. September 2020, 14 – 16 Uhr
digitales Format, Link zur Videokonferenz folgt

Logo Autor: Tadel verpflichtet! e.V

Teilnehmer*innen max. 15.

 

Rechtspopulismus begegnet uns im privaten, politischen und beruflichen Alltag. Häufig fühlen wir uns in diesen Momenten ohnmächtig. Im Webinar werden Strategien dafür aufgezeigt und erprobt, rechtspopulistischen Aussagen im Alltag radikal höflich entgegenzutreten. Die Teilnehmenden erhalten anwendbares Basiswissen über Rechtspopulismus, werden für seine Auswirkungen im Alltag sensibilisiert und lernen, verschiedene Situationen und ihren Umgang mit ihnen zu differenzieren.

www.tadelverpflichtet.de

 

Tobias Gralke ist als Trainer und Webinarleiter aktiv für die Initiativen Kleiner Fünf & Diskursiv. Diese arbeiten seit 2016 ehrenamtlich gegen Rechtspopulismus und für demokratische Teilhabe. Mit Kampagnen und Bildungsangeboten werden bundesweit Menschen dabei unterstützt, sich in ihrem Alltag "radikal höflich" gegen Menschen- und Demokratiefeindlichkeit einzusetzen.

 

Die Anmeldung ist verpflichtend und erfolgt von Montag 25.08.2020, 14 Uhr bis Dienstag  08.09.2020, 14 Uhr unter diesem Link.

„Burg gestaltet! QPL“ – ein Projekt des gemeinsamen Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17066  gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Lecturer

  • Redaktion Studienkoordination QPL

„Burg gestaltet! QPL“ – ein Projekt des gemeinsamen Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17066  gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Lecturer

  • Redaktion Studienkoordination QPL