WINTERSESSION 2019: Die menschliche Stimme - unsere ursprüngliche Ausdrucksform

Philip Hellmann
Montag, 18. Februar – Dienstag, 19. Februar 2019, 9 – 18 Uhr
Raum 113, Goldbau, Campus Design, Neuwerk 7

Foto: Matthias Ritzmann

Teilnehmende max.  12

Kursbeschreibung

In diesem Workshop werden die grundlegenden Zusammenhänge der menschlichen Stimme, unserer ersten und ursprünglichsten Ausdrucksform, erfahren und zugänglich gemacht. Wir benutzen unsere Stimme täglich und seit wir denken können – doch welcher innere Prozess ist nötig, damit unsere ureigene Stimme ihren eigentlichen Klang entfalten kann? Welche Möglichkeiten hat die menschliche Stimme jenseits ihrer Alltagsidentität und wie finden wir einen direkten Zugang zu ihr? Warum ist unsere Stimme Sender und Empfänger zugleich? Dieser 3-Tages-Workshop wendet sich an alle – Studierende, Künstler*innen, Designer*innen, Kunstvermittler*innen, zukünftige Lehrer*innen – die mit ihrer authentischen Stimmkraft wirken wollen und sollen und von ihrer Stimme Unterstützung erfahren möchten.

Philip Hellmann ist staatlich geprüfter Atem-Sprech- und Stimmlehrer nach Schlaffhorst-Andersen, Musiker, Körper- und Stimmcoach nach der Methode „La Voix Humaine“, die auf den Erkenntnissen Alfred Wolfsons und deren Weiterentwicklung durch das "Roy-Hart-Theater" basiert. Der Fokus seiner Arbeit ist ganz auf die Verbindung von Atmung, Bewegung und stimmlicher Ausdruckskraft gerichtet, um das Potential der individuellen und kommunikativen Fähigkeiten in lebendigen Prozessen nach und nach zu erweitern. Er lebt und arbeitet in Berlin.

Die Anmeldung ist verpflichtend und erfolgt von Mittwoch, 9. Januar 2019, 12 Uhr bis Montag, 21. Januar  2019, 12.00 Uhr unter diesem Link.

„Burg gestaltet! QPL“ – ein Projekt des gemeinsamen Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17066  gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Lecturer

  • Redaktion Studienkoordination QPL

„Burg gestaltet! QPL“ – ein Projekt des gemeinsamen Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17066  gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Lecturer

  • Redaktion Studienkoordination QPL